27.07.2021 - 16:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Sommervergnügen am Oberviechtacher Sandradl

Zwar hat Corona dem Oberviechtacher Bürgerfest oder dem Fischerfest einen Riegel vorgeschoben, trotzdem muss nicht ganz auf Fahrgeschäfte, Biergarten und Musik verzichtet werden. Mit dem "Sommervergnügen" kehrt etwas Normalität zurück.

Zu Beginn der Wochen haben die Aufbauarbeiten für die Fahrgeschäfte begonnen, die beim ersten "Sommervergnügen" in Oberviechtach besonderer Anziehungspunkt sein sollen. Hier wird die Riesenschiffschaukel "Party-Boot" aufgestellt.
von Christof FröhlichProfil

Rund um das Gelände des AWO-Mehrgenerationentreff am Oberviechtacher Sandradl wird an den nächsten beiden langen Wochenenden für Kurzweil gesorgt sein. Als Alternative zu abgesagten Terminen wie Bürgerfest und Fischerfest, beginnt am Donnerstag, 29. Juli, das "Sommervergnügen", wie die Organisatoren ihre Veranstaltung genannt haben. Jeweils von Donnerstag bis Sonntag bringen Mitglieder der AWO-Tanzgruppe Grün-Weiß, die Schaustellerfamilie Martina Nübler aus Neunburg und weitere Beteiligte Abwechslung in die ersten Tage der Sommerferien.

Mit im Boot ist auch die Oberviechtacher Stadtverwaltung, die für die Veranstaltung den ehemaligen Zinser-Parkplatz als Fläche für den Vergnügungspark mit den Fahrgeschäften sowie als Parkplatz zur Verfügung stellt. Wie im Gespräch mit der Familie Nübler zu erfahren war, hatte sie in der Pandemie nahezu keine Möglichkeit, ihren Vergnügungspark aufzubauen. Als sie mit der Idee zum "Sommervergnügen" ans Oberviechtacher Rathaus herantraten, hätten sie die volle Unterstützung von Bürgermeister Rudolf Teplitzky gefunden.

Dass die Kinder und Familien einen großen "Nachholbedarf" bei dieser Art Freizeitvergnügen haben, hätten die Nüblers bei ähnlichen Veranstaltungen in Neunburg, Nittenau und Schwandorf erkannt. Aus dieser Erfahrung heraus erhoffen sich die Verantwortlichen auch an den kommenden zwei langen Wochenenden eine entsprechende Resonanz auf das Angebot. Zum Auftakt am Donnerstag, 29. Juli, gilt an den Fahrgeschäften wie Riesenschiffschaukel, Partyboot, Autoscooter, Kinderkarussell und beim „Spickern“ ein Preisnachlass. Auch ein Süßigkeiten-Stand fehlt nicht, und beim Losen kann das eigene Glück herausgefordert werden.

Anlaufstelle für Geselligkeit und Musik wird der Biergarten der AWO-Tanzgruppe beim Mehrgenerationentreff sein. An den Veranstaltungstagen – 29. bis 1. August sowie 5. bis 8. August – ist jeweils von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Essen zum Mitnehmen gibt es Donnerstag und Freitag von 16 bis 20 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 21 Uhr. An den Sonntag besteht Gelegenheit zum Mittagessen: Am 1. August steht Schweinebraten mit Knödel auf der Speisekarte, am 8. August Rinderbraten mit Spätzle. Unter Telefon 0171/2820914 wird um Vorbestellungen gebeten.

Die grün-weißen Garden bereichern am Freitag, 30. Juli, ab 18 Uhr sowie an beiden Sonntagen, jeweils gegen 17.30 Uhr, mit Tanzauftritten das Programm. Das Duo "Markus und Spezl" begleitet am Samstag, 1. August, ab 18 Uhr den Dämmerschoppen mit bayerischer Musik, am 8. August spielen "Rudl und Schorsch" ab 10.30 Uhr zum Frühschoppen.

Mit nostalgischen Fahrzeugen werden am Sonntag, 8. August, von 14 bis 16 Uhr die Oldtimer-Freunde Lukahammer vertreten sein. Und jeweils freitags ab 15 Uhr bietet der Pferdesportverein Oberviechtach Ponyreiten an, außerdem ist jeweils an den Sonntagnachmittag Kinderschminken angesagt. Mit einer Ausstellung wird sich auch der Kleintierzuchtverein Oberviechtach beteiligen. Die Organisatoren und Verantwortlichen bitten die Besucher darum, die vorgegebenen Hygieneregeln einzuhalten.

Wie es den Schaustellern in der Corona-Pandemie gegangen ist, lesen Sie hier

Neunburg vorm Wald

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.