11.11.2020 - 11:22 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Hans Steinsdorfer leitet Elternbeirat am Oberviechtacher Gymnasium

von Georg LangProfil

Noch ein Jahr wird Hans Steinsdorfer an der Spitze des Elternbeirats am Oberviechtacher Ortenburg-Gymnasium stehen. Ein Nachfolger steht noch in den Startlöchern.

Nach den Wahlen zum Elternbeirat am Ortenburg-Gymnasium, die diesmal coronabedingt in der Aula stattfanden, trafen sich alle Mitglieder – noch vor Inkrafttreten ds „Lockdown light“ – zu ihrer konstituierenden Sitzung im Gasthof Sporrer in Neunburg vorm Wald. Der Dank des Vorsitzenden Hans Steinsdorfer galt allen bisher im Elternbeirat engagierten Mitgliedern. Präsente erhielten Viola Krahl, Nicole Königsberger, Markus Roiger, Angela Völkl und Vladimira Betz.

Nachbetrachtend zur Wahl zog der Vorsitzende ein positives Fazit. Hans Steinsdorfer (Neunburg vorm Wald) führt den Beirat noch ein Jahr, sein Stellvertreter Bernd Reil (Eslarn) übernimmt danach den Vorsitz. Die Kassengeschäfte werden von Birgit Zimmermann (Schönsee) geführt; als Schriftführerin fungiert Monika Steffens (Neunburg vorm Wald).

Als Beisitzer erhielten Christoph von Wenz (Neunburg vorm Wald), Elisabeth Eckert (Eslarn), Werner Dietz (Schönsee), Michaela Ettl (Neunburg vorm Wald), Evelin Schopper (Oberviechtach), Sabine Koller (Neunburg vorm Wald), Hans Laubmeier (Winklarn) sowie Helmut Meixensberger (Thanstein) das Vertrauen der anwesenden Eltern. Letzterer wurde auch zum Kassenprüfer bestimmt.

Im Schulforum wird der Elternbeirat durch Hans Steinsdorfer, Sabine Koller sowie Hans Laubmeier vertreten. Als Ersatzmitglieder stehen Miriam Weigl (Neunburg vorm Wald), Nicole Königsberger (Tiefenbach), Angela Völkl (Tännesberg) sowie Markus Roiger (Winklarn) zur Verfügung. Steinsdorfer bedankte sich bei Schulleiter Ludwig Pfeiffer für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, gerade in dieser schwierigen Corona-Pandemie.

Schulleiter Ludwig Pfeiffer gab einen Überblick über die Personalsituation am Gymnasium. Er informierte über die derzeitigen Baumaßnahmen sowie die weiteren Planungen bis zum Jahresende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.