26.09.2019 - 10:45 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Frauenbund unterstützt Krankenhaus im Kongo

Erneut unterstützt der Frauenbund die Arbeit von Pfarrer André Kionga Jacyues Phanzu im Kongo: 500 Euro überreicht Vorsitzende Angelika Vogl für das Krankenhaus Kangu.

Frauenbund-Vorsitzende Angelika Vogl übergab die Spende an Pfarrer André Kionga Jacyues Phanzu.
von Josef NiederaltProfil

„Die Frauen des Kath. Frauenbundes haben auch heuer wieder fleißig gearbeitet. Sie haben im August viele Kräuterbüschel gefertigt und sie zum Fest "Mariä Himmelfahrt" zum Verkauf angeboten“. Mit diesen Worten wandte sich Vorsitzende Angelika Vogl am Ende des Gottesdienstes in der Bleichangerkapelle an die Besucher. Sie bat Aushilfspfarrer André Kionga Jacyues Phanzu zu sich, für den sie eine Überraschung im Gepäck hatte: Aus dem Erlös des Kräuterbüschelverkaufs überreichte sie die stattliche Summe von 500 Euro für die Arbeit des Geistlichen im Krankenhaus Kangu.

Der 62-jährige Geistliche aus der Demokratischen Republik Kongo, der seit dem Jahr 2002 meist jährlich zur Aushilfe nach Oberviechtach kommt, bedankte sich im Namen der Patienten des Krankenhauses für diese finanzielle Unterstützung. Der Geistliche blickte heuer im August auf seine Priesterweihe vor 35 Jahren zurück. Über seine Aufenthalte in der Oberpfalz sagte er einmal: "Wenn ich nach Oberviechtach reise, reise ich ins Paradies. Wenn ich in meine Heimat zurück reise, reise ich in die Hölle."

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.