Verein "Bürger und Polizei - Partner für Sicherheit" hat neuen Vorstand

Der Vohenstraußer Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (rechts) bleibt weiter an der Spitze des Polizeivereins. Mittlerweile sind auch seine Ehefrau Barbara und seine Tochter Anna (Dritte von rechts) im Vorstand aktiv. Neu sind auch Josef Pflaum (Zweiter von links), Wolfgang Piehler (Dritter von links) und Martina Rauch (Mitte) im Gremium dabei. Kraft seines Amtes unterstützt natürlich auch Erster Polizeihauptkommissar Martin Zehent (links) als Inspektionsleiter den Verein.
von Elisabeth DobmayerProfil

In der Jahreshauptversammlung in der Wiesweber’s-Zoigl-Lounge in Obertresenfeld standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Der Vohenstraußer Bürgermeister Andreas Wutzlhofer wird weiterhin den 180 Mitglieder zählenden Verein für die nächsten drei Jahre als Vorsitzender führen. Sein Stellvertreter bleibt der Pleysteiner Rathauschef Rainer Rewitzer. Zukünftig kümmert sich als Schatzmeister der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Sparkasse, Josef Pflaum, um die finanziellen Angelegenheit. Martina Rauch wurde als stellvertretende Kassiererin und zugleich Beiratsmitglied bestimmt. Das Amt des Schriftführers übernimmt nun neu Wolfgang Piehler mit Anna Balk als Stellvertreterin.

Alle Bürgermeister des Bereichs der Polizeiinspektion Vohenstrauß sind laut Vereinssatzung gleichzeitig Beiratsmitglieder, ebenso der Leiter der Polizeiinspektion Vohenstrauß, Erster Polizeihauptkommissar Martin Zehent. Die Kasse prüfen Barbara Wutzlhofer und Herbert Putzer.

Andreas Wutzlhofer blickte auf die Vereinsjahre 2020 und 2021 zurück. Der Vorsitzende freute sich, dass in dieser Zeit zehn Neuaufnahmen zu verzeichnen waren. Coronabedingt hielten sich demnach die Aktivitäten in Grenzen. Überwiegend trat der Verein als Zuschussgeber für verschiedene Gemeinden auf. Insgesamt wurden neun Geschwindigkeitsmessanlagen mit jeweils 400 Euro bezuschusst. Wutzlhofer informierte, dass das Temposys-Gerät im Bereich der Vohenstraußer Grundschule mit einer Solarpanelle bestückt wurde, um einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb zu gewährleisten. Diese kostete 517 Euro. Weiterhin wurden auch verschiedene Kindergärten mit Warnwesten versorgt. Ein Höhepunkt war kürzlich der Motorradgottesdienst dar, der seit vielen Jahren auf dem Kreuzbergplateau in Pleystein angeboten wird. Der jährliche Besuch der Vorschulkinder bei der Vohenstraußer Polizei oder die Fahrradausbildung im Ferienprogramm werden ebenfalls über den Verein bezuschusst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.