12.05.2021 - 09:12 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Das Wetter in der Oberpfalz bis Pfingsten unbeständig

Kaum war der Frühling da, ist er auch schon wieder weg. Wetterexperte Andy Neumaier verrät, wie das Wetter am Vatertag wird und wagt einen ersten Ausblick auf Pfingsten.

Auch in der neuen Woche zieht es sich. Immerhin bleibt es eher beim Schauerwetter, als beim Dauerregen.
von Andy NeumaierProfil

Die Natur sagt Danke, denn es gibt endlich eine gewisse Grundversorgung an Regen. Ansonsten war das aber so, als hielte man dem Hund den Knochen hin, und nimmt ihn dann wieder weg.: 3 Tage Sommerwetter, 27 Grad in Tirschenreuth, 28 in Weiden, 29 in Amberg und Schwandorf, in einem Frühjahr, das jetzt schon wieder vor allem durch Abwesenheit glänzt. Es deutet sich eine weitere Durststrecke an, in der es nahezu täglich regnet, und die Temperaturen kaum eine Chance haben mal eine 2 davor zu platzieren. Schnee und Frost sind immerhin nicht mehr dabei, und so wird sich bald alles in einem satten Grün finden. Und wenn´s dann Pfingsten vielleicht endlich mal wieder stabiler schön wird, dann sieht dieser Frühling dafür gleich umso hübscher aus.

Vor allem Freitag auch Lichtblicke

Der Vatertag wird leider überwiegend bewölkt, und man sollte über den ganzen Tag verteilt immer wieder mit Regen rechnen. Am meisten nass wird man entlang der tschechischen Grenze, etwas größere trockene Phasen bieten wahrscheinlich die Landkreise Amberg und Schwandorf im Westen. Die Temperaturen erreichen meist nur 9 bis 14 Grad, in der Nacht dann 8 bis 5.

Das könnte mit dem Freitag schon für einige besser werden, denn nach letztem nächtlichen Regen sinkt vorübergehend das Schauerrisiko. Zwar ist hier und da ein kurzer Guss im Laufe des Tages nicht ausgeschlossen, sonst scheint neben den Quellwolken phasenweise aber auch länger die Sonne. Die Temperaturen erreichen 13 bis 18 Grad. In der Nacht kühlt es auf 6 bis 2 Grad ab, und klart zeitweise auf.

Samstag startet teilweise mit Sonnenschein

Der Samstag startet teilweise mit schönem Sonnenschein, im Tagesverlauf wird es aber wolkiger. Vor allem nachmittags und abends bilden sich örtliche Schauer und Gewitter. Wer das Glück hat, zwischen den begrenzten Schauern zu wohnen, der erlebt also nochmal einen nicht ganz unfreundlichen Tag. Bei den Temperaturen ändert sich mit 13 bis 18 Grad relativ wenig. In der Nacht 8 bis 4 Grad, hier und da regnet es mal.

Am Sonntag gibt es noch etwas weniger Sonnenanteile, dafür nehmen die Schauer zu. Nachmittags sind örtlich auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen, falls die Sonne den Quellwolken durch eine Lücke doch mal einen größeren „Schubs“ geben kann. Wie festgetackert, und beharrlich unter 20 Grad, liegen die Temperaturen meist zwischen 12 und 17. In der Nacht zu Montag 9 bis 5 Grad.

Maifrische geht erstmal weiter

Auch in der neuen Woche zieht es sich. Immerhin bleibt es eher beim Schauerwetter, als beim Dauerregen. Und so kommt täglich auch mal zwischenrein die Sonne durch. Bei den Temperaturen ist die Ausbeute kläglich mit allgemein nur 11 bis 16 Grad, lediglich der Dienstag könnte kurz etwas wärmer sein. Hoffnung macht dagegen das Pfingstwochenende, hier könnte sich mehr Sonne bei 18 bis 23 Grad einstellen.

Wanderung auf der ersten Etappe des Goldsteigs

Marktredwitz
Wetterexperte Andy Neumaier
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.