03.07.2020 - 10:16 Uhr
OberpfalzOberpfalz

OWetter: Gute Aussichten dank Hoch "Winfried"

Viel Regen ist nicht mehr in Sicht, meint Wetterexperte Andy Neumaier. Am Wochenende ist es überwiegend trocken und die Sonne zeigt sich bei Temperaturen bis zu 26 Grad.

Samstag wird der "hübscheste Tag", sagt Wetterexperte Andy Neumaier.
von Andy NeumaierProfil

Einem Hoch namens „Winfried“ haben wir es zu verdanken, dass das Wochenende wettermäßig unter guten Sternen steht. So nach und nach kristallisiert sich auch heraus, dass es in der nächsten Zeit vor allem über Süddeutschland auch insgesamt ruhiger bleibt, während die Tiefdruckgebiete vor allem über den Norden der Republik ziehen. Auch das Temperaturfeld bleibt mal etwas unter, mal etwas über 25 Grad auf typisch deutschem, allseits verträglichem Sommerniveau.

Hübschester Tag: Samstag

Erst gegen Ende der nächsten Woche könnte es heißer werden. Das bedeutet für die nördliche Oberpfalz lediglich noch „Streifschüsse“ der Tiefs im Norden, aber keine brachialen Frontdurchmärsche, und nur auf ein paar wenige Schauer begrenzte Niederschläge. Der Sommer 2020 scheint ohne die ganz großen Eskapaden auszukommen, noch mehr "Gwirch" braucht dieses Jahr aber ja auch keiner.

Der Freitag bringt anfangs noch Restwolken aus der Nacht – vereinzelt auch noch einen letzten Schauer. Tagsüber zeigt sich zwischen Wolkenfeldern aber auch zeitweise länger die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen erreichen 19 bis 24 Grad. In der Nacht kühlt es bei zeitweise klarem Himmel auf frische 8 bis 4 Grad ab, stellenweise bildet sich dann Nebel.

Wetterexperte Andy Neumaier erklärt, was es mit dem "brennenden Himmel" auf sich hat

Weiden in der Oberpfalz

Laue Temperaturen am Sonntag

Es wird am Samstag nicht nur blauen Himmel geben, aber der Sonnenschein überwiegt und es bleibt trocken. Ein paar Wolkenfelder lassen immerhin zwischen 9 und 13 von 15 möglichen Sonnenstunden zu. Die Temperaturen steigen dazu auf 21 bis 26 Grad. In der Nacht auf Sonntag ist es teils wolkig, teils klar und trocken. Dazu liegen die Tiefstwerte zwischen 15 und 11 Grad.

Zeitweise stärkere Bewölkung zieht dann am Sonntag vorüber, bringt aber kaum Schauer. Nur vereinzelt tröpfelt es mal unwesentlich heraus. Zwischendurch reicht es noch für 2 bis 5 Sonnenstunden bei lauen bis sommerlichen Höchstwerten von 20 bis 25 Grad. In der Nacht zu Montag tröpfelt es bei 15 bis 12 Grad vereinzelt etwas.

Am Montag "schlappe Schauer" möglich

Die neue Woche startet nur kurz etwas kühler, vor allem am Montag können auch ein paar schlappe Schauer vorüberziehen. Sonst ist das Regen- oder Gewitterrisiko bis ins nächste Wochenende eher gering. Dichtere Wolkenfelder gibt es noch am Dienstag, danach wird es überwiegend freundlich. Die Temperaturen erreichen anfangs 18 bis 23 Grad mit frischen Nächten und Bodenfrostgefahr in höheren Mulden an der tschechischen Grenze. In der zweiten Wochenhälfte wird es mit 25, zum Wochenende sogar örtlich über 30 Grad wieder deutlich sommerlicher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.