Anzeige
30.11.2021 - 09:29 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Vanille im Kipferl und Zimt zum Hühnchen

Hochwertige Lebensmittel aus der Region sind am staatlichen Siegel „GQ – geprüfte Qualität aus Bayern“ zu erkennen. Profi-Koch Giuseppe Messina zaubert aus diesen erstklassigen Zutaten seine Weihnachts-Rezepte.

Mmmh....lecker: Bayerische Schupfnudeln.
von Externer BeitragProfil

Während die Tage kälter und dunkler werden, kündigt sich der Advent an. Tannengrün und Kerzenlicht, Maronen, Bratäpfel und Kardamom – das Gefühl von vorweihnachtlicher Gemütlichkeit wird über alle Sinne stimuliert. Die Gewürze, die Glühwein, Lebkuchen und Spekulatius ihren typischen Geschmack verleihen, verbreiten einen unnachahmlichen Duft.

Vertraut und doch exotisch sind diese feinen Zutaten, die in der bayerischen Weihnachtsbäckerei unverzichtbar sind. Aber auch herzhafte Gerichte vertragen eine Prise würziger Raffinesse. Das stellt Profi-Koch Giuseppe Messina mit seinen Weihnachts-Rezepten unter Beweis, Hauptdarsteller sind saisonale Produkte aus der Region. Ihre hohe Wertigkeit und bayerische Herkunft erkennen Verbraucher im Supermarkt an dem weißblauen „Geprüfte Qualität – Bayern“-Siegel.

Die Maronensoße rundet das Rezept für die geschmorten Hähnchenschenkel perfekt ab. Hier gibt es Zutaten und Rezept.

Zimt und Kardamom, Vanille, Nelken und Piment sind wahre Exoten, stammen sie doch teils aus fernen Ländern. Gleichsam sind sie aus der vorweihnachtlichen bayerischen Kulinarik nicht wegzudenken. Denn was wäre der Advent ohne den typischen Geschmack von Punsch und Plätzchen? Profi-Koch Giuseppe Messina jedenfalls kann sich die Adventszeit nicht ohne Vanillekipferl vorstellen. Dabei ist die Vanilleschote die einzige exotische Zutat für seine Lieblingssorte. Mehl, Butter und Eier stammen aus seiner Heimat Bayern. „Am liebsten beziehe ich meine Ware direkt von den landwirtschaftlichen Betrieben aus der Umgebung“, sagt Messina, der größten Wert auf saisonale Frische, geschmackliche Qualität und kurze Transportwege legt.

„Hochwertige Lebensmittel aus der Region sind übrigens auch im Einzelhandel erhältlich, Erkennungszeichen ist das staatliche Siegel „GQ – geprüfte Qualität aus Bayern“. Neben den Backzutaten für die Weihnachtsplätzchen stammen selbstverständlich auch das Fleisch und Gemüse für Messinas herzhafte Rezeptideen aus der Region. Für die Festtage zaubert der leidenschaftliche Koch beispielsweise Hähnchenschenkel mit einer Maronensoße auf die Teller, die es in sich hat. Neben Gemüse verrührt Messina in der hellen Soße nämlich auch Zimt, Anis und Kardamom. Denn auch für deftige Gerichte gilt: Die richtige Mischung macht’s auch bei traditionellen bayerischen Rezepten.

Hier geht es zu drei lohnenden Rezepten von Profi-Koch Giuseppe Messina:

www.gq-bayern.de/weihnachten/

Süße Versuchung: Wer kann da widerstehen? Hier gibt es Zutaten und Rezept für die Vanillekipferl.

Original bayerische Weihnachtsbäume

Schon gewusst, dass es auch zertifizierte Christbäume und Tannengrün aus Bayern gibt? Ein Tannenbaum oder -zweig darf das „GQ – Bayern“-Siegel tragen, wenn er in den letzten sechs Jahren in Bayern gewachsen ist, nach dem 10. November geschnitten wurde und in den letzten drei Jahren vor dem Schnitt keine chemisch-synthetischen Fungizide und Insektizide eingesetzt wurden. Ebenfalls nicht erlaubt ist die Nachbehandlung der GQ-Bayern-Nadelbäume nach dem Absägen.

Info:

Über das Siegel

Mit dem staatlichen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“ ist der Freistaat Vorreiter für die stufenübergreifende Qualitätssicherung regionaler Lebensmittel. GQ-Bayern schreibt zusätzliche Anforderungen an die Produktqualität sowie klare Auflagen an Produktion und Verarbeitung vor, deren Einhaltung von zugelassenen, privatwirtschaftlichen Zertifizierungsstellen und unter staatlicher Aufsicht kontrolliert wird. Die festgelegten Qualitätsstandards in der Erzeugung und Verarbeitung gehen dabei über den gesetzlichen Rahmen hinaus. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) entscheidet über die Lizenzvergaben, die Genehmigung der Qualitäts- und Prüfbestimmungen sowie die Zulassung der Prüfeinrichtungen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.