30.07.2020 - 11:15 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Ferien daheim: Die schönsten Ausflugsziele in der Oberpfalz

"Ferien daheim" lautet in diesem Jahr für viele Menschen das Urlaubsmotto. Oberpfalz-Medien zeigt, was die Oberpfalz und die Regionen darum herum den Gästen und Einheimischen zu bieten hat. Hier finden Sie alle Teile der Serie.

Ferien daheim: Die schönsten Ausflugsziele der Oberpfalz.
von Redaktion ONETZProfil

Im August stellen wir in unserer Serie "Ferien daheim" vier Wochen lang täglich ein spannendes Ausflugsziel in der Region vor - ein Ausflugstipp, der sich leicht als Tagesfahrt während der "Ferien daheim" genießen lässt.

Ausflug zum Monte Kaolino: Sandboard, Rodelbahn und Minigolf

Hirschau

Sandski, Sandboard, Sandtennis oder einfach nur das Urlaubsfeeling zwischen Minigolf und Sommerrodelbahn und Schwimmbad genießen - Der Monte Kaolino in Hirschau (Kreis Amberg-Sulzbach) ist viel mehr als nur ein Berg aus 35 Millionen Tonnen Quarzsand. Ob im Freibad abtauchen, auf den Berg steigen oder im Hochseilgarten klettern - es findet sich für jeden etwas.

Zu Besuch im Wildpark Höllohe bei Teublitz

Teublitz

Das Kamerun-Schaf ist unüberhörbar laut, der freche, langzottelige Ziegenbock unübersehbar. Doch es geht auch anders im Wild- und Freizeitpark Höllohe. Ungerührt überblickt die Eule das Treiben im Naherholungsgebiet bei Teublitz.

Geheimtipps und Allzeit-Favoriten im historischen Nürnberg

Nürnberg

Nicht nur in der Oberpfalz ist es schön - auch im benachbarten Franken und vor allem im historischen Nürnberg kann man wunderbar die Ferien daheim genießen. Neben Sonnenuhren und Spielzeug gibt es einen blühenden Bürgermeistergarten zu entdecken. Die unterirdischen Felsengänge gelten als Geheimtipp.

Vulkanerlebnis in Parkstein

Parkstein

Gefahrlos in den Schlot eines Vulkans blicken und den Ausbruch hautnah miterleben? Rund 15 Autominuten von Weiden entfernt ist das auch in der Oberpfalz möglich: beim Vulkanerlebnis Parkstein. Die Zeitreise durch Tertiär und Mittelalter bis zur Gegenwart hält aber noch mehr Abenteuer bereit.

Eine Kanutour auf dem Regen weckt Urlaubsgefühle

Miltach im Landkreis Cham

Vom Feuer geht es ins Wasser. Mehr als gutes Wetter und eine Brotzeit braucht man für den nächsten Tagesausflug nicht. Mit dem Kanu den Regen entlangpaddeln, die Natur und die Tierwelt genießen, die Ruhe des Wassers. Die Strecke vom Blaibacher See nach Chamerau ist besonders für Familien mit Kindern, für Senioren und auch Neueinsteiger geeignet.

Gemütliche Plättenfahrt auf der Vils

Amberg

Weiter geht es auf dem Wasser - doch dieses Mal auf der Vils durch Amberg. Eine gemütliche Plättenfahrt von der Altstadt, durch das Landesgartenschaugelände bis zum Drahthammerschlössl ist bei Kindern und Großeltern gleichermaßen beliebt. Dabei gibt es nicht nur viel Natur inmitten der Stadt zu sehen, sondern auch Wissenswertes über die Amberger Plättengeschichte zu lernen.

Zeitreise im Freilandmuseum Oberpfalz

Nabburg

Wie wäre es mit einer Reise durch die Vergangenheit? Im Freilandmuseum Oberpfalz in Neusath können Besucher unterschiedliche Formen an Dörfern der Oberpfalz bestaunen. Die weite Kulturlandschaft mit vielen Tieren machen den Ausflug zu einem spannenden Erlebnis für die ganze Familie.

Unterwegs auf dem Vizinalbahn-Radweg zwischen Wiesau und Bärnau

Tirschenreuth

Der Vizinalbahn-Radweg ist eine ehemalige Bahnstrecke, die ab 1872 Wiesau mit Tirschenreuth verband und 1903 nach Bärnau weitergebaut wurde. Er führt durch das Kerngebiet des Bundesnaturschutzgroßprojektes Waldnaabaue. Der gerade Weg ohne nennenswerte Steigungen verbindet den Bahnhof in Wiesau mit dem Geschichtspark Bärnau-Tachov. Die Strecke ist teilasphaltiert und verläuft abwechselnd durch offenes Gelände und Wälder. Wo sie durch unberührte Natur führt, ist die Oberfläche eine wassergebundene, ähnlich einer Forststraße.

Auf einer ehemaligen Bahntrasse mit dem Fahrrad Richtung Böhmen

Neustadt an der Waldnaab

Wo seit 1886 mehr als 100 Jahre lang Dampflokomotiven fuhren, sind seit 2005 Radler, Inlineskater und im Winter sogar Skilangläufer unterwegs. Der 52 Kilometer lange Bocklweg ist einer der beliebtesten Bahntrassenradwege in Deutschland.

Steinerne Brücke, Dom, Historische Wurstkuchl: In Regensburg gibt es aber auch ruhigere Orte

Regensburg

Regensburg ist bekannt für seine vielen geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Abseits der üblichen Touristenpfade lassen sich in der quirligen Bezirkshauptstadt aber auch ruhigere Orte entdecken.

Im Escape Room in Sulzbach-Rosenberg heißt es cool bleiben und um die Ecke denken

Sulzbach-Rosenberg

Ehemalige Abiturienten des Amberger Gregor-Mendel-Gymnasiums und weitere Mitstreiter haben da ein ganz besonderes Ferien-Angebot für Daheimgebliebene ausgeheckt: Im Escape Room in Sulzbach-Rosenberg können kleine Gruppen gemeinsam knifflige Rätsel lösen.

Mittelalterliches Flair auf Burg Murach

Obermurach bei Oberviechtach

Familien können den Bergfried auf Haus Murach bei einer kurzen Wanderung auf dem Rittersteig erklimmen. Dort geht es Stufe für Stufe zur Aussichtsplattform zu einem der schönsten Panoramablicke der Oberpfalz.

Naab, Schwarzach, Pfreimd: Diese drei Flüsse bilden den Rahmen für diese Tour

Pfreimd

Die Rad-Tour führt über 59 Kilometer durch die mittlere Oberpfalz und sammelt dabei rund 590 Höhenmeter. Den höchsten Punkt erreichen die Radler dabei ein Stück nach Teunz in Schömersdorf. Insgesamt ist die Strecke aber nicht allzu schwer, ohne Einkehr ist sie in etwa vier Stunden gut zu befahren.

Das wildromantische Waldnaabtal ist ein sagenhaftes Ausflugsziel

Falkenberg

Das Waldnaabtal zwischen Falkenberg und Windischeschenbach ist einer Laune der Natur entsprungen. Einen Kammerwagen gibt es unterwegs ebenso zu sehen wie ein Butterfass oder einen Amboss. Allesamt tonnenschwere Gebilde aus Stein.

Viel zu entdecken in Waldsassen

Waldsassen

Basilika, Klosterbibliothek und der Naturerlebnisgarten, dazu noch die Kappl auf dem Glasberg als einzigartige architektonische Glanzleistung in unberührter Landschaft. Ein Besuch in Waldsassen ermöglicht ein vielseitiges Freizeiterlebnis.

Wanderung auf den Ossinger

Königstein

Mit 651 Metern ist er der höchste Gipfel der Hersbrucker Alb: Der Ossinger bei Königstein im Kreis Amberg-Sulzbach ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber. Gipfelstürmer erwartet ein Weitblick bis ins Fichtelgebirge – und lokale Schmankerln.

Unterwegs in Schwandorfs Unterwelt

Schwandorf

Das Schwandorfer Felsenkeller-Labyrinth erzählt Geschichten von alter Braukunst, findigen Räubern und den dunkelsten Wochen der Stadt. Die Führungen sind ein Erlebnis für die ganze Familie.

Besuch im ältesten Naturpark der Oberpfalz

Oberpfalz

Ein Ausflugstipp, auch für heiße Sommertage, ist der Naturpark Steinwald, der in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen feiert. Egal ob lange Tageswanderung oder kurzer Spaziergang: Der Steinwald hat für jede Interessenslage ein passendes Angebot.

Auerbach: Wo die Auerochsen zurückgekehrt sind

Auerbach

Der Name der Stadt kommt von den Auerochsen. Die sind seit fast 400 Jahren ausgestorben. Eigentlich. In Auerbach gibt es aber noch eine Herde davon. Und sie hat hier eine wichtige Funktion.

Südböhmen, das Urlaubsparadies der Tschechen

Deutschland und die Welt

Die beste Werbung für Südböhmen: Die meisten Tschechen verbringen ihren Urlaub rund um die rauschende Šumava, den Böhmerwald. Eine Rundreise vom Moldaustausee zu den Renaissance-Städtchen Budweis, Krumau, Prachatitz und Rožmberk nad Vltavou.

Beste Aussichten auf das jüngste Kurbad Bayerns

Bad Neualbenreuth

Bad Neualbenreuth ist das jüngste Kurbad Bayerns. Um einen Überblick über die kleine Gemeinde an der tschechischen Grenze zu bekommen, bietet sich eine Radtour oder Wanderung zu den fünf "Blickpunkten" an.

OnTour Teil zehn: Mit dem Rad auf Weidens Vulkan

Weiden in der Oberpfalz

Amberg war schon dran. Damit es keinen Streit gibt, muss es natürlich auch eine OnTour-Folge mit Start und Ziel in Weiden geben. Aber es ist definitiv nicht nur die Oberpfälzer Städterivalität, die für diese Weidener-Runde spricht.

Oberpfälzer Seenland: Surfen und Segeln wie in Bella Italia

Steinberg am See

In der leichten Brise schaukeln die Segelboote, ein blauer Himmel spannt sich über glasklares Wasser. Das Oberpfälzer Seenland hat sich zu einem ernsthaften Konkurrenten für Gardasee und Co gemausert.

Abtauchen in der Urlaubsregion Eschenbach

Eschenbach

Kleine Holzhäuschen säumen das Ufer des Eschenbacher Markenzeichens: Der Rußweiher ist eines der größten Moorbäder Bayerns und bei Badegästen, Stand-up-Paddlern und Tretboot-Kapitänen beliebt. Die Region hat aber noch viel mehr zu bieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.