21.04.2021 - 14:46 Uhr
Oberlind bei VohenstraußOberpfalz

Goldene Hochzeit im Hause Schön

Wer 50 Jahre im Gleichschritt durchs Leben geht, kann auf viele schöne Erlebnisse im Leben blicken. Doch es gab auch traurige Stunden im Leben der Eheleute Schön.

Karl und Theresia Schön aus Oberlind gehen seit 50 Jahren gemeinsam durchs Leben und konnten am Samstag ihre goldene Hochzeit feiern. Allerdings nur im Kleinen, da die Corona-Pandemie derzeit nur wenig Kontakt erlaubt.
von Elisabeth DobmayerProfil

Es hätte ein so schönes Fest werden sollen, aber die Corona-Pandemie ließ eine größere Feier zur goldenen Hochzeit nicht zu. Dankbar und voller schöner Erinnerungen haben Theresia (68) und Karl Schön (70) in wunderbarer Zweisamkeit am Samstag ihr Jubelfest begangen.

Bereits der runde Geburtstag von Karl Schön fiel im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ins Wasser. Trotzdem sind die Eheleute froh, dass sie gesund sind und einen schönen Lebensabend verbringen können. Als Theresia Gößl in Binnermühle geboren, heiratete sie am Samstag, 17. April 1971, Karl Schön aus Oberlind. In der katholischen Stadtpfarrkirche gab sich das Paar vor dem damaligen Kaplan und späteren Stadtpfarrer Franz Winklmann das „Ja“-Wort, nachdem sie zuvor im Vohenstraußer Rathaus vom damaligen Bürgermeister Otto Ries standesamtlich getraut wurden.

Karl Schön, der gelernte Metzger, arbeitete später als Maurer bei der Firma Balk in Matzlesrieth bevor er zur Firma Hertel AG nach Vohenstrauß wechselte. Schöns Frau verdiente Geld im Kabelwerk Floß und bei der Firma Grundig, bevor sie sich mit ganzer Kraft der Kindererziehung widmete. In Oberlind errichtete das junge Paar bald nach der Hochzeit ein Eigenheim.

Drei Töchtern und einem Sohn schenkten sie das Leben. Allerdings verstarb der kleine Bub kurz nach der Geburt. Heute gehören sieben Enkelkinder zum engeren Familienkreis. Justin, Max und Leni erfreuen als Urenkelchen das Jubelpaar. Eine besondere Passion der Eheleute sind Kleintiere wie Hühner, Tauben und Hasen. Außerdem lockern zwei Hunde ihren Lebensalltag auf. Den Tieren gehört ihre ganze Leidenschaft. Froh sind Theresia und die Töchter, dass sich ihr Ehemann und Vater nach einer sehr schweren Krankheit im Jahr 2007 wieder so gut erholte. Umso mehr ist die Familie dankbar, dieses große Ehejubiläum miteinander begehen zu können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.