16.05.2019 - 13:03 Uhr
Oberpfalz

Nur ein bisschen Geduld

Für alles im Leben gibt es einen passenden Zeitpunkt. Akzeptieren Sie, dass das Leben aus Zyklen und Augenblicken besteht. Das heißt natürlich nicht, dass wir einfach nur warten sollen, meint die OWZ-Glücksexpertin.

Ein bisschen müssen wir uns schon anstrengen, Geduld alleine reicht nicht. Nehmen Sie sich Dinge vor und setzen sie diese auch gezielt um, aber geben Sie sich die nötige Zeit.
von Autor EWAProfil

"Wie lange dauert das denn noch?" "Jetzt wird es aber wirklich mal Zeit!" "Ich habe keine Lust mehr zu warten." Kann es Ihnen mal wieder nicht schnell genug gehen? Seien Sie ehrlich: Wenn wir etwas wollen, wollen wir das meistens sofort. Immer öfter macht es den Eindruck, die Geduld sei aus der Mode gekommen. Da wird an jeder Ecke gedrängelt, gequengelt und sich unter Druck gesetzt. Glücklich macht das garantiert nicht. Entspannen Sie sich und denken Sie immer daran: Was sein soll, wird kommen - zur gegebenen Zeit und im richtigen Augenblick.

Für alles im Leben gibt es schließlich einen passenden Zeitpunkt. Wir müssen uns meistens gar nicht beeilen und stressen, um ans Ziel zu kommen. Machen Sie sich bewusst, dass erzwungene Resultate nicht immer die besten sind. Und akzeptieren Sie, dass das Leben aus Zyklen und Augenblicken besteht. Niemand kann beispielsweise eine perfekte Beziehung anstreben, solange er nicht gelernt hat, sich selbst zu lieben. Deshalb ist es normal, zuerst sich selbst zu entdecken, gescheiterte Beziehungen zu erfahren und sich dann den richtigen Menschen zu finden.

Wachsen bedeutet lernen - und offen zu sein für Chancen und Gelegenheiten, die sich uns immer wieder bieten. Sicher kennen Sie das: Wenn Sie es am wenigsten erwarten, läuft plötzlich alles wie am Schnürchen. Das ist nicht immer auf das berühmte Gesetz der Anziehung zurückzuführen. Manchmal passieren die positiven Dinge auch ganz zufällig - oder einfach, weil es an der Zeit ist. Doch insbesondere passieren sie uns dann, wenn wir selbst die Voraussetzungen geschaffen haben, die mit der Zeit die Früchte unserer Anstrengungen tragen.

Dafür müssen wir jedoch oft auch ein bisschen Geduld haben. Nicht umsonst sagt ein Sprichwort: "Was lange währt, wird endlich gut." Das heißt natürlich nicht, dass wir einfach nur warten sollen. Unbeweglichkeit zieht sicher keine Gelegenheiten an - und der Wunsch alleine verwirklicht nicht unsere Träume. Ein bisschen müssen wir uns schon anstrengen, Geduld alleine reicht natürlich nicht. Nehmen Sie sich Dinge vor und setzen sie diese auch gezielt um, aber geben Sie sich die nötige Zeit. Denn denken Sie dran: Zum Glück braucht es manchmal nur ein bisschen Geduld. (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.