28.11.2020 - 11:40 Uhr
NittenauOberpfalz

Versuchter Aufbruch eines Geldautomaten

Unbekannte Täter versuchen, in der Nacht zum Samstag einen Geldautomaten in Nittenau aufzubrechen. Offenbar werden sie dabei aber gestört – und suchen ohne Beute das Weite.

Einen Geldautomaten in Nittenau versuchten unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag aufzubrechen. Offenbar wurden sie aber gestört und flüchteten ohne Beute.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Über die Sicherheitszentrale einer Großbank wurde am Samstag gegen 3.40 Uhr die Einsatzzentrale der Polizei alarmiert. Der Grund: Unbekannte hatten versucht, einen Geldautomaten am Marktplatz in Nittenau aufzubrechen.

Die Polizei leitete einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz zufolge sofort intensive Fahndungsmaßnahmen mit allen verfügbaren Kräften ein. Diese blieben aber letztlich erfolglos.

"Mindestens zwei unbekannte, dunkel gekleidete und vermummte Täter wurden bei der Tatausführung gestört und waren geflüchtet", berichtet die Polizei weiter. Der Geldautomat wurde zwar erheblich beschädigt, Bargeld wurde jedoch nicht entwendet.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Nachdem zunächst am Tatort leichter Gasgeruch festgestellt worden war, wurden Feuerwehr und Fachkräfte des Bayerischen Landeskriminalamtes zugezogen. Sämtliche Messungen verliefen laut Polizei jedoch negativ.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Amberg unter der Rufnummer 09621/890-0.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.