09.07.2020 - 11:38 Uhr
NittenauOberpfalz

Überraschung beim "Metallfischen"

Beim "Metallfischen" wird der Grund eines Gewässers mit einem starken Magneten abgesucht. Das macht auch ein 21-Jähriger in Nittenau – und staunt nicht schlecht über seinen "Fang".

Beim "Metallfischen" zog ein 21-Jähriger einen Gegenstand an Land, der wie eine Handgranate aussah.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

„Metallfischen“ ist ein neuer Trend. Dabei wird der Grund eines Gewässers mit einem starken Magneten nach Metallgegenständen – ähnlich einer Schatzsuche im Wasser – abgesucht.

Mehr Polizeimeldungen aus der Region

Ein 21-Jähriger aus Bodenwöhr zog am Dienstag auf Höhe der Angerinsel in Nittenau einen kleinen metallischen Gegenstand aus dem Regen. Er begutachtete das Fundstück und bemerkte, dass es einer Handgranate nicht unähnlich sah.

Daher wurde der Gegenstand durch ein Sprengkommando genau überprüft. Die Experten gaben jedoch schnell Entwarnung: Es handelte sich laut Bericht der Polizeistation Nittenau lediglich um Metallschrott.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.