04.08.2021 - 15:18 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Stadtrat Neustadt nennt Bauantrag des Landratsamtes dreist: Dennoch Zustimmung zu Schulcontainern

Das Verhältnis zwischen Rathaus und Landratsamt in Neustadt ist nicht immer das beste. Jüngstes Kapitel: Ein Bauantrag aus dem Lobkowitz-Schloss für die gleichnamige Realschule kommt erst nach Baubeginn und stößt dem Stadtrat sauer auf.

Seit Montag machen Bagger am Parkplatz der Schwimmhalle Platz für neue Container für die Lobkowitz-Realschule. Am Tag darauf bekam der Neustädter Stadtrat den entsprechenden Bauantrag.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

"Dreist", war nur eines der Worte, die im Stadtrat quer durch Fraktionen zu einem Bauantrag des Landratsamtes geäußert wurden. "Wenn es nicht an den Kindern ausgehen würde, hätte ich das abgelehnt", sprach Hermann Schmid all seinen Kollegen aus dem Herzen. Nicht nur der Freie Wähler war "maßlos verärgert", dass der Antrag für eine Erweiterung der Containeranlage bei der Lobkowitz-Realschule erst am Dienstagnachmittag, also nur Stunden vor der Sitzung bei der Stadt eingegangen war. "Unterschrieben ist er bereits am 23. Juli." Schmid war es auch, der darauf hinwies, dass bereits am Montag mit dem Bau begonnen worden sei. "Der Erlaubniswisch kam dann am Dienstag", fügte er drastisch an. Anette Karl (SPD): "Das Landratsamt weiß es nicht erst seit heute, dass man den Platz braucht."

Hintergrund ist die von der Kreisbehörde vorgesehene Erweiterung der Containeranlage auf dem Parkplatz zwischen der Förderschule und der Schwimmhalle an der Josef-Blau-Straße unterhalb der Mauer zum Pausenhof. Dort stehen bereits – nicht stapelbare – Container. Die neuen Provisorien sollen den erhöhten Raumbedarf der Realschule im kommenden Schuljahr decken. Die Anlage soll so gebaut werden, dass eine Aufstockung dieser Unterrichtsräume in mehreren Etagen möglich sein soll. Eine Treppe wird zum Pausenhof führen.

Drei Container pro Raum

Nach Auskunft des Landratsamtes bilden drei Container einen Unterrichtsraum. Vier Klassenzimmer stehen seit dem Schuljahr 2019/20. 2020/21 kamen ein Sanitärbereich und zwei weitere Unterrichtszimmer dazu. Weitere neun Container für drei Klassenräume werden jetzt aufgestellt. Deren Mietkosten betragen pro Monat 2142 Euro. Die ersten beiden neuen Räume im Erdgeschoss sollen zum Schuljahresbeginn fertig sein, der dritte im Oktober. Im nächsten Jahr sind noch einmal drei Klassenzimmer als Aufstockung denkbar.

Enge am Schulhügel

"Ich wollte das noch im Stadtrat besprechen", dankte Bürgermeister Sebastian Dippold den Fraktionen für die Bereitschaft, das Thema trotz der Kurzfristigkeit noch in der Sitzung zu behandeln. Alternativ wäre der anschließend gefasste Ermächtigungsbeschluss für einen der drei Bürgermeister zum Tragen gekommen, die in den Ferien ohne Gremiumsbeteiligung Bauangelegenheiten entscheiden und an das Landratsamt weiterleiten dürfen. "Aus Sicht der Stadt ist das Vorhaben nicht ohne", sagte der Rathauschef mit Verweis auf die Parkplätze, die am ohnehin beengten Schulhügel auf noch nicht absehbare Zeit wegfallen.

„‚Etwas kurzfristig‘ ist zu positiv gesprochen“, meinte ein sichtlich verärgerter Armin Aichinger zur Vorstellung des Sachverhaltes. „Ja, der Raumbedarf der Realschule ist groß.“ Dass vor der Erweiterung Container gebaut würden, sei klar. „Aber dort ist auch die Feuerwehrzufahrt zur Grundschule und zum Förderzentrum“, äußerte der CSU-Sprecher Bedenken. „Wir stellen den Antrag, dem Bauantrag nur unter dem Vorbehalt zuzustimmen, dass die Sicherheit nicht gefährdet und die Feuerwehrzufahrt weiter möglich ist.“ Dem folgten am Ende alle Stadträte. Nach Meinung des Landratsamtes bestehen hinsichtlich der Feuerwehrzufahrten keine Bedenken. Man habe die Situation mehrfach mit der Feuerwehr in Augenschein genommen.

„Auch wir brauchen eine gewisse Zeit zur Beratung“, merkte Martin Filchner an. „Es gab mal den Vorschlag, so kurzfristig eingereichten Gesuchen nicht zuzustimmen.“ Jetzt müsse man das aber wegen der Schüler tun, sagte der SPD-Mann, der sich im Übrigen Aichingers Argumentation anschloss. „Egal, was wir heute beschließen, die Container werden wohl gebaut werden“, erklärte Bürgermeister Dippold. Die Stadträte könnten zeigen, dass sie schnell handeln könnten, ergänzte Achim Neupert (SPD). „Vielleicht haben wir dann auch mal was gut.“ Sprach’s und blickte in Richtung Landratsamt.

Schule braucht dritten Raum

Im Bauausschuss am 29. April hat der Landkreis eine Vergabeermächtigung an Landrat Andreas Meier für zunächst zwei neue Übergangsklassenzimmer erteilt. „Im Mai/Juni wurde durch Rektorin Irene Sebald der dritte Klassenraum nachgefordert“, informierte das Landratsamt auf Nachfrage. „Diese Vergabe konnte aufgrund der niedrigeren Auftragssumme durch Herrn Landrat direkt erteilt werden.“ Allerdings habe man nun einen neuen Standort finden müssen. Das bedeutete auch, den kompletten Antrag auf Zustimmung zu überarbeiten und neu zu stellen. Die Auftragsvergabe sei am 16. Juni erfolgt. Das Zustimmungsverfahren sei erst nach der vertraglichen Festlegung der Lieferung und der genauen Ausführung möglich gewesen, sagt die Kreisbehörde. „Mit den vorbereitenden Bauarbeiten wurde bereits begonnen, um die Fertigstellung zum Schuljahresbeginn sicherstellen zu können.“

Wie lange Schüler und Lehrkräfte mit den Provisorien leben müssen, kann das Landratsamt noch nicht sagen. Sprecherin Claudia Prößl zu den Planungen für die Umbauten samt Erweiterung für die Realschule am Schulhügel: "Die Planungen, die schulaufsichtliche Genehmigung und die Umsetzung dauern sicherlich einige Jahre."

Am Schulhügel in Neustadt stehen Veränderungen an

Neustadt an der Waldnaab
Hintergrund:

Lobkowitz-Realschule wächst

  • Schuljahr 2020/21: 766 Schüler in 30 Klassen
  • Schuljahr 2021/22: gemeldet 798 Schüler in 32 Klassen, prognostiziert 808 Schüler
Der Pausenhof der Lobkowitz-Realschule ist bereits mit Containern für Unterrichtsräume vollgepflastert. Jetzt sollen drei weitere Klassenzimmer am darunterliegenden Schwimmbadparkplatz dazukommen.
Seit Montag machen Bagger am Parkplatz der Schwimmhalle Platz für neue Container für die Lobkowitz-Realschule. Am Tag darauf bekam der Neustädter Stadtrat den entsprechenden Bauantrag.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.