27.07.2020 - 15:56 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Seele des Kreisjugendrings wird 70

Barbara Wild hat für Musik, Jugend und Kultur viel übrig. Nun feiert sie froh gelaunt mit Freunden ihren 70. Geburtstag.

Auf sie in der Musikschule immer Verlass: Mit blühendem Schwung begeht Barbara Wild 70. Geburtstag.
von Karl WildenauerProfil

Nahezu ein Vierteljahrhundert war sie als tüchtige Verwaltungskraft beim Kreisjugendring beschäftigt. Ihre Wiege stand in Weiden. Dort ist sie mit zwei weiteren Geschwistern, die inzwischen nach Amerika ausgewandert sind, aufgewachsen.

Zunächst war die Jubilarin bei der damaligen Bayerischen Vereinsbank in Weiden berufstätig. Danach wechselte sie zur Filiale nach Traunstein. 1986 heiratete Barbara Marx, wie sie mit Mädchennamen hieß, Sigmund Wild aus Miesbrunn bei Pleystein. Deswegen zog es sie in die Heimat zurück. Von 1987 bis 2013 wirkte sie beim Kreisjugendring des Landkreises Neustadt.

Als langjähriger beruflicher Weggefährte gratulierte der ehemalige Kreisjugendring-Geschäftsführer, Gerd Näger, seiner früheren Kollegin. Auch der jetzige Verwaltungschef, Martin Neumann, schaute in der Wohnung vorbei. Für die Marinekameradschaft Weiden übermittelte Vorsitzender Harry Habermann alles Gute. Ebenso kamen Glückwünsche von Landrat Andreas Meier und dem Altenstädter Bürgermeister Ernst Schicketanz.

Für die Musikschule Neustadt überbrachte Reinhold Schwarzmeier ein besticktes Handtuch mit den Initialen der Jubilarin. Karl und Maria Wildenauer spielten mit Trompete und Klarinette beim Ständchen ihre Lieblingsmelodien. Die Jubilarin ist bei der musischen Institution für die Finanzen zuständig.

Gehörig machten neben dem Ehemann außerdem die Kinder Sigmund und Stefanie sowie Enkelin Paula bei der kleinen Fete im idyllischen Garten in Altenstadt mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.