10.09.2018 - 15:09 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

OWV plant für Vorweihnachtszeit

Wenn sich der Sommer dem Ende zu neigt, planen die Verantwortlichen des Oberpfälzer Waldvereins bereits für die Vorweihnachtszeit. Dazu gehört die Vorbereitung für das am 16. Dezember nun bereits zum achten Mal stattfindende Adventsstandl.

Handgeschnitzte Artikel aus Speckstein wie auch unzählige Krippendarstellungen füllen die Regale im Verkaufsraum der FAIR-Handel GmbH in der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
von Autor DIPProfil

Seit Anfang an organisiert Franz Witt mit seiner Familie beim Adventsstandl am Schloßbrunnen den Verkauf von Weihnachtsartikeln aus der Abtei Münsterscharzach. Bei einem Besuch bei seinem Cousin, Bruder Manuel Witt, nutzte er die Gelegenheit, sich die Neuheiten aus dem breit gefächerten Sortiment von der stellvertretenden Betriebsleiterin der Fair-Handel GmbH, Brunhilde Käser, zeigen zu lassen. Dazu gehören in Chile hergestellte Krippenmotive aus Glas sowie Filzprodukte wie Untersetzer, Schalen und Sterne aus Nepal.

Nach wie vor hat Pater Anselm Grün die Geschäftsführung der Fair-Handel GmbH inne. Ihm und seinem Team liegt dabei besonders am Herzen, dass durch den Kauf der fair gehandelten Waren kleinen Selbsthilfegruppen in den Ländern Afrikas und Lateinamerikas das Überleben ermöglicht wird und ihnen eine wirtschaftliche Grundlage für ihre Zukunft geschaffen wird. Bruder Manuel und Brunhilde Käser werden persönlich am 16. Dezember den Stand in Neustadt mit betreuen. Wie in den vergangenen Jahren wird zudem der Verkaufserlös der Missionsarbeit von Hildegard Witt in Litembo/Tansania zugute kommen.

Hildegard Witt berichtete ihrem Cousin Franz am Telefon, dass der derzeit in ihrem Gebiet herrschende Winter verhältnismäßig bei 6 bis 8 Grad bitterkalt sei. „Das hat zur Folge, dass die Kindersterblichkeit an Lungen- und Rippenfellentzündungen hoch ist“, sagte Hildegard Witt bei dem Telefonat. Mit dem Kauf von Wolldecken und wärmender Bekleidung versucht sie, den Menschen über die schwere Zeit zu helfen. Am 20./21. Oktober wird auf dem Gelände der Abtei die Hausmesse mit rund 20 Fair-Band Importeuren, die Kleidsames und Wärmendes aus Alpakawolle bis zu hochwertigem Schmuck und Wohnaccessoires anbieten, abgehalten. Am Sonntag findet zugleich der alljährliche Weltmissionssonntag mit Themenland China statt, zu dem die Abtei wieder Tausende von Besuchern erwartet.

Die stellvertretende Betriebsleiterin der FAIR-Handel GmbH Brunhilde Käser (Rechts) und Bruder Manuel Witt (links) zeigen Cousin Franz Witt bei seinem Besuch in der über 1000 Quadratmeter großen Ausstellungshalle die verschiedensten Artikel für das Neustädter OWV-Adventsstandl am 16. Dezember.
Handgeschnitzte Artikel aus Speckstein wie auch unzählige Krippendarstellungen füllen die Regale im Verkaufsraum der FAIR-Handel GmbH in der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
Handgeschnitzte Artikel aus Speckstein wie auch unzählige Krippendarstellungen füllen die Regale im Verkaufsraum der FAIR-Handel GmbH in der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.