09.05.2021 - 12:37 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Landkreis Neustadt/WN: 7-Tage-Inzidenz unter 50 bringt weitere Lockerungen ab Dienstag

Einkaufen ohne Termin, ein Besuch im Museum, Sport im Freien und die Grundschüler dürfen wieder in die Schule: Ab Dienstag, 11. Mai, treten im Landkreis Neustadt neue Lockerungen in Kraft.

"Willkommen zurück": Die Grundschüler im Landkreis Neustadt/WN dürfen ab Dienstag wieder in den Präsenzunterricht.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Das lässt zumindest für die ersten warmen Maitage auf ein paar Freiheiten im Pandemie-Alltag hoffen: Mit einer 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner von 34,9 lag der Kreis am Sonntag innerhalb von sieben Tagen den fünften Tag in Folge unter der Grenze von 50. Damit dürfen sich die Kreisbewohner ab dem siebenten Tag – das ist der Dienstag (11. Mai) – über weitere Lockerungen freuen. Am Sonntag trat dazu eine Allgemeinverfügung in Kraft, wie das Landratsamt Neustadt mitteilte. Sie wurde auch im Amtsblatt und auf der Homepage veröffentlicht.

Die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht für Dienstag, 11. Mai ab 0 Uhr folgende inzidenzabhängige Erleichterungen vor:

Schulen

  • In den Klassen der Grundschulstufe findet wieder Präsenzunterricht statt.
  • Ansonsten findet Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.

Sport

  • Kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren. Ein negativer Testnachweis des Betreuers ist nicht erforderlich.

Handels- und Dienstleistungsbetriebe

Neben Lebensmittelläden, Buchhandlungen und Gärtnereien ist die Öffnung sonstiger Ladengeschäfte mit Kundenverkehr zulässig, wenn Folgendes beachtet wird:

  • Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
  • Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden darf nicht höher sein als ein Kunde je 10 Quadratmeter für die ersten 800 Quadratmeter der Verkaufsfläche sowie zusätzlich ein Kunde je 20 Quadratmeter für den 800 Quadratmeter übersteigenden Teil der Verkaufsfläche.
  • In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht.

Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige

  • Die Einrichtungen können öffnen.

Kulturstätten

  • Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Objekte der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und vergleichbare Kulturstätten sowie zoologische und botanische Gärten können öffnen. Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum. Es besteht FFP2-Maskenpflicht. Eine Terminvereinbarung und die Kontaktdatenerhebung sind nicht mehr erforderlich.

Übrigens: Überschreitet der Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen die 7-Tages-Inzidenz von 50 wieder, erfolgt eine erneute Bekanntmachung und die Lockerungen würden am übernächsten darauf folgenden Tag wieder außer Kraft treten.

Unabhängig von der neuen Allgemeinverfügung gibt es, wie berichtet, ab dem heutigen Montag (10. Mai) bereits Lockerungen, weil die Inzidenz unter 100 pendelt. So dürfen Theater, Kinos und Konzerte Besucher negativ getestete Besucher empfangen. Für viele die wichtigste Änderung: Außengastronomie für Besucher mit vorheriger Terminbuchung samt Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung ist bis 22 Uhr wieder erlaubt. Die Gäste müssen einen negativen Selbsttest, Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorweisen können.

19 Coronafälle in Weiden und Kreis Neustadt/WN

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.