11.08.2020 - 16:53 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Hospiz Sankt Felix in Neustadt: Serie über das Leben im Hospiz

Was ist ein Hospiz, welche Aufgaben erfüllt es, wann kommt man in ein Hospiz, wie lebt es sich in einem Hospiz und wie lange bleibt man dort? In einer Serie geben wir Antworten und zeigen das Leben im Hospiz Sankt Felix in Neustadt.

Die Nähe zueinander, zu den Gästen im Hospiz und deren Angehörigen ist für das Pflegeteam rund um Elfriede Dollhopf (Zweite von links) elementarer Bestandteil ihrer Arbeit im Hospiz Sankt Felix in Neustadt. Das Bild entstand vor der Coronakrise.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Was ist der Unterschied zwischen einer Palliativstation und einem Hospiz? Wer wird in einem Hospiz aufgenommen und wer trägt die Kosten? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu unserer Serie über das Hospiz Sankt Felix in Neustadt, das im Frühjahr 2020 sein einjähriges Bestehen gefeiert hat. Hier gibt es 9 stationäre Plätze. In der gesamten Oberpfalz sind es 19.

Hospiz Sankt Felix in Neustadt: Wichtige Fragen und Antworten

Neustadt an der Waldnaab

Im Hospiz Sankt Felix in Neustadt hat es bisher keinen Fall von Infektion mit dem Coronavirus Covid-19 gegeben. Dennoch trifft die Coronakrise das Hospiz hart. Denn der enge Kontakt zu Gästen und Angehörigen gehört zum Leben im Hospiz dazu. Leiterin Susanne Wagner spricht von einem Spagat zwischen Regeln, Menschlichkeit und krisenbedingten finanziellen Sorgen.

Das Hospiz Sankt Felix in der Coronakrise

Neustadt an der Waldnaab

Wie ist das Leben an einem Ort, an dem gestorben wird? Hospizleiterin Susanne Wagner gibt einen zutiefst menschlichen Einblick in den Alltag im Hospiz abseits der Coronakrise.

Neustadt an der Waldnaab

Elfriede Dollhopf arbeitet da, wo gestorben wird: Sie hat die pflegerische Leitung im Hospiz Sankt Felix in Neustadt inne. Sie erzählt, welcher Gedanke hinter dem Hospiz steht und wie sie selbst mit der alltäglichen Konfrontation mit dem Tod umgeht.

Hospiz Sankt Felix: Die Pflegerinnen und Wegbegleiterinnen

Neustadt an der Waldnaab

Worüber unterhält man sich mit einem todkranken Menschen in einem Hospiz? Besuch bei einem 73-jährigen Gast im Hospiz Sankt Felix in Neustadt, der schwer an Krebs erkrankt ist und sich vor seinem Einzug fragte, ob er überhaupt in ein Hospiz gehört.

Gespräch mit einem 73-jährigen Gast im Hospiz Sankt Felix

Neustadt an der Waldnaab

Wenn ein Mensch sein Lebensende im Hospiz verbringt, möchte das Pflegeteam von Sankt Felix nicht nur diesen Gast, sondern auf Wunsch auch die Angehörigen begleiten. Zwei Hinterbliebene erzählen von ihrer starken Verbundenheit mit dem Hospiz und der letzten Zeit, die sie dort mit ihrem Angehörigen verbringen konnten.

Hinterbliebene erzählen vom Abschied von ihrem Angehörigen im Hospiz

Neustadt an der Waldnaab
Serie:

Leben im Hospiz Sankt Felix

Das Hospiz Sankt Felix in Neustadt besteht im Frühjahr 2020 seit einem Jahr. Wie ist das Leben an einem Ort, an dem gestorben wird? In einer losen Serie haben wir das Hospiz und die Menschen dort vorgestellt. Alle Teile dieser Serie finden Sie in dieser Übersicht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.