08.09.2021 - 09:50 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Gymnasium Neustadt an der Waldnaab für das neue Schuljahr gut gerüstet

Das Gymnasium Neustadt an der Waldnaab ist für das neue Schuljahr 2021/2022 gut gerüstet.
von Externer BeitragProfil

Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Neustadt an der Waldnaab blickt dem neuen Schuljahr 2021/2022 mit Optimismus entgegen. Nach Auskunft des Schulleiters Anton Hochberger wurden die Personalanforderungen voll erfüllt. Die Schulleitung wünscht allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern einen entspannten Schulanfang.

  • Neue hauptamtliche Lehrkräfte: Melanie Failner, Mathematik, Wirtschaft und Recht aus Kirchenthumbach; Andreas Fleischmann, Katholische Religionslehre, Latein aus Tännesberg; Valerie Reich, Latein, Englisch aus Regensburg; Peter Troglauer, Biologie, Chemie aus Pirk; Simone Wawra, Deutsch, Geschichte, Sozialkunde aus Altenstadt.
  • Drei Referendare: Julia Haselbeck, Englisch, Sport vom Karl-Theodor-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg; Stefanie Weiner, Deutsch, Geschichte, Sozialkunde vom E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg und Tobias Maier, Kunst, vom Adalbert-Stifter-Gymnasium Passau.
  • In den Fachbereichen Französisch und Englisch unterrichtet Frau Birner, im Fachbereich Kunst unterrichtet ferner Herr Fröhlich.
  • Klassenstärke: Die durchschnittliche Klassenstärke in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 liegt bei 24 Schülern. In der neuen Jahrgangsstufe 5 können drei relativ kleine Klassen gebildet werden: 5a (25), 5b (26), 5c (27). Zur 5a gehören alle Schüler, die den musischen Schulzweig besuchen.
  • Zusätzliche Unterrichtsgruppen: Im Intensivierungs- und Förderbereich (Deutsch, Englisch, Latein, Französisch, Mathematik) werden zahlreiche zusätzliche Unterrichtsgruppen angeboten, um insbesondere die durch die Corona-Situation entstandenen Beeinträchtigungen aufzuarbeiten.
  • Neunjähriges Gymnasium: Das neu eingeführte neunjährige Gymnasium umfasst im aktuellen Schuljahr 2021/2022 die Jahrgangsstufen 5 bis 9. Bereits seit mehreren Jahren können Schüler des achtjährigen Gymnasiums im Rahmen der sogenannten Mittelstufe Plus die Schulzeit in neun Jahren absolvieren. Im neuen Schuljahr 2021/2022 werden in diesem System, das nur an 45 Gymnasien in ganz Bayern durchgeführt wird, in den Jahrgangsstufen 9+ und 10 insgesamt 68 Schüler unterrichtet.
  • Erster Schultag: Der Unterricht beginnt am Dienstag, 14. September, um 8 Uhr. Am ersten Tag werden die Schüler überwiegend von den Klassenleitern betreut. Die neuen Fünftklässler werden mit jeweils einem Elternteil in der Aula in Empfang genommen und vom Schulleiter und den Klassenleitern begrüßt. Die Sitzplätze in der Aula werden zugewiesen (bitte die 3G-Regel einhalten).
  • Unterrichtsende: Am Dienstag endet der Unterricht um 11.20 Uhr. Ab Mittwoch endet der Unterricht um 12.50 Uhr.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.