23.08.2020 - 17:10 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Die Geschichte hinter dem Tattoo: Spongebob Schwammkopf als Familiensymbol

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Es war eine spontane Idee: Jeweils ein Protagonist der Serie "Spongebob Schwammkopf" ziert den Hinterfuß von Jasmin Prem und drei weiteren Familienmitgliedern. Das besondere daran: Der Zufall hat das Motiv entschieden.

Johannes und Jasmin Prem haben Thaddäus Quentin Tentakel und Spongebob Schwammkopf auf dem rechten Hinterfuß tätowiert.
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Spongebob Schwammkopf, Thaddäus Quentin Tentakel, Sheldon James Plankton und Patrick Star: Diese vier Figuren tauchen nicht nur in der Serie Spongebob Schwammkopf auf, sie verbinden auch Jasmin Prem mit ihrem Mann Johannes, ihrer Schwester Stefanie Rötzer und deren Mann Christoph Hädicke. Jeder von ihnen hat eine der Figuren auf dem rechten Hinterfuß. "Es war eine spontane Idee", erzählt die 28-jährige Jasmin aus dem Landkreis Neustadt/WN. "Wir haben Tattoowichteln gemacht."

Angst vor einer Katastrophe

Vor gut zwei Jahren haben die vier verschiedene Themen auf Zettel geschrieben, darunter "die Glücksbärchis" und eben "Spongebob", in weiteren Runden wurde ausgelost, wer welches Motiv bekommt - und wer es für wen zeichnet. "Da hatten wir schon ein bisschen Angst, dass das eine Katastrophe wird", erzählt Jasmin. Es sei ausgemacht gewesen, dass es jeweils nur einen Versuch gibt und der dann gestochen wird. "Erst haben wir es Freihand probiert, dann haben wir uns aber Vorlagen gesucht." Es habe aber keiner abgepaust, betont Jasmin. Nur abgeschaut. Und das Ergebnis ist gut geworden. Niemand hat sein Tattoo bisher bereut. "Ich würde es sofort wieder machen", sagt Jasmin. Sie betont aber auch, dass es bei keinem das erste Tattoo gewesen sei. Deswegen auch der rechte Hinterfuß. "Da war bei allen noch Platz." Sie selbst ist sonst eher im Rockabilly-Stil tätowiert. "Da sticht der Spongebob schon raus", erzählt Jasmin lachend.

Tätowiererin schüttelt Kopf

Und wie hat die Tätowiererin reagiert, als da vier Leute gleichzeitig eine Figur aus Spongebob tätowiert haben wollten? "Das war eine gute Bekannte von uns, die uns das gestochen hat. Sie hat nur den Kopf geschüttelt und gesagt ,saugeile Idee'." Auch von Freunden und Familie haben die vier Lachen und Kopfschütteln geerntet.

Neustadt an der Waldnaab
Christoph Hädicke und Stefanie Rötzer haben Patrick Star und Sheldon James Plankton.
Aufruf:

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte

Sie haben ein Tattoo, dass eine besondere Bedeutung für Sie hat? Sie sind bereit, uns und unseren Lesern diese Geschichte zu erzählen? Schreiben Sie uns an redaktion[at]onetz[dot]de. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.