18.05.2020 - 09:54 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Erste Motorrad-Ausfahrten enden im Krankenhaus

Endlich: Motorradfahrer können das Ende der Corona-Beschränkungen kaum erwarten. Doch bei den ersten Ausfahrten ist Vorsicht geboten.

Kaum ist die Motorradsaison losgegangen, muss die Polizei die ersten Unfälle aufnehmen.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Am Sonntagnachmittag wollte ein 51-jähriger Neustädter das sonnige Wetter nutzen, kam allerdings nur wenige nur wenige Meter weit. Als er in unmittelbarer Nähe der Polizeidienststelle einen kleine Berg hochfuhr, rutschte das Motorrad weg und fiel nach links. Dabei geriet das linke Bein unter die Maschine. Der Mann kam mit Verdacht auf Bruch ins Klinikum Weiden. Am Motorrad entstand rund 500 Euro Schaden.

Bereits am Sonntagvormittag war ein 46-jähriger Altenstädter mit seiner schweren Kawasaki von der B 22 in Richtung Altenparkstein unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam er nach links von der Straße ab. Mit leichten Verletzungen wurde er ins Klinikum Weiden eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann nur im Besitz einer britischen Fahrerlaubnis war. Deshalb laufen weitere Ermittlungen wegen möglichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.