01.11.2020 - 16:14 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Denkmalgeschütztes Haus einsturzgefährdet

Hält der Dachstuhl, bleiben die Mauern stabil? Diese bangen Fragen stellen sich die Rettungskräfte am Sonntag, als sich das denkmalgeschützte Häuschen in der Freyung in Neustadt zu bewegen beginnt.

Ein gewaltiger Riss öffnete sich am Sonntag im Dach des denkmalgeschützten Häuschens in der Freyung in Neustadt. Am späteren Nachmittag versuchten die Feuerwehren, das offenbar einsturzgefährdete Gebäude zu stabilisieren.
von Johann AdamProfil

Ein Großaufgebot der Rettungskräfte waren an Allerheiligen in Neustadt in der Freyung präsent. Die Polizei, die Feuerwehren Neustadt und Altenstadt und die medizinische Rettungskräfte waren im Einsatz. Grund war das einsturzgefährdete Haus in der Freyung.

Das 500 Jahre alte Gebäude ist das älteste Bauwerk, das in diesem Bereich der Kreisstadt noch existiert. Nach Auskunft von Marcus Rudnik vom Landratsamt Neustadt/WN steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Da aber das Dach des Gebäudes offen ist, und durch den langanhaltenden Regen scheinbar der Dachstuhl einsturzgefährdet ist, muss nun unmittelbar gehandelt werden.

Die Feuerwehren und die Polizei sperrten das Gelände um das Gebäude, dass direkt an den Gehsteig grenzt, aus Sicherheitsgründen ab. Das Technische Hilfswerk wurde ebenfalls zur Gebäudesicherung angefordert.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.