Keine Keime: Neunkirchener müssen Wasser nicht mehr abkochen

Die Menschen in Neunkirchen, die seit Freitag ihr Leitungswasser vor dem Gebrauch abkochen mussten, können aufatmen: Die Abkochanordnung wurde am Donnerstag aufgehoben.

Die Neunkirchener können ihr Trinkwasser seit Donnerstagvormittag wieder wie gewohnt nutzen.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Nach einem Wasserrohrbruch auf einer Baustelle am vergangenen Freitag hatte die Stadt Weiden vorsorglich für Teile Neunkirchens eine Abkochanordnung für Trinkwasser erlassen. Diese ist mit sofortiger Wirkung seit Donnerstagvormittag aufgehoben.

Durch die Weidener Stadtwerke waren Wasserproben entnommen worden, um die Qualität des Trinkwassers zu überprüfen. Aus Sicherheitsgründen hatte das Gesundheitsamt Neustadt-Weiden eine zweite Probenentnahme gefordert, die am Montag vorgenommen wurde, wie die Stadtwerke mitteilen. "Die Ergebnisse liegen jetzt vor und ergaben ebenfalls keine Verkeimungen im Trinkwasser", heißt es in der Mitteilung zur Aufhebung der Anordnung. Das Trinkwasser könne daher wieder in gewohnter Weise verwendet werden.

Rückblick: Abkochanordnung bis Donnerstag

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.