16.04.2021 - 14:22 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Im Vereins-Shirt zum Corona-Test: Stadt Neunburg lobt Wettbewerb aus

In der Pandemie mit gutem Beispiel vorangehen und auch noch die Vereinskasse füllen: Das machen in Neunburg die Stadt, das Rote Kreuz und die Wasserwacht möglich. Am 24./25. April sind bei einer "Schnelltest-Challenge" Geldpreise zu holen.

Ein Apotheker nimmt bei einer Frau einen Abstrich in der Nase für einen Corona-Schnelltest vor. In Neunburg sind die Vereine aufgerufen, ihre Mitglieder testen zu lassen. Die Meistbeteiligung wird mit Geldpreisen belohnt.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Die Corona-Schnelltest-Challenge richtet sich an die Vereine im Neunburger Stadtgebiet. Wie Ulrike Meixner, Pressesprecherin der Stadtverwaltung, mitteilte, soll damit einerseits für das wichtige Thema der Schnelltests sensibilisiert, aber andererseits auch die örtlichen Gruppierungen unterstützt und die krisengebeutelten Vereinskassen etwas aufgebessert werden.

"Lasst euch für euren Verein testen und bessert gemeinsam eure Vereinskasse auf", heißt es in dem gemeinsam Aufruf der Stadt Neunburg, der BRK-Bereitschaft und der Wasserwacht-Ortsgruppe. Wie Bürgermeister Martin Birner, der städtische Gesundheitsbeauftragte Maximilian Lang, BRK-Bereitschaftsleiter Patrick Wolf und Wasserwacht-Chef Stefan Dirnberger darin verdeutlichen, lege die Corona-Pandemie das sonst so aktive Vereinsleben in Neunburg seit gut einem Jahr nahezu still. "Es gibt nur wenig Freiraum und Möglichkeiten für gemeinsame Aktionen", so die Pressemitteilung.

Über die aktuelle Corona-Lage in der Oberpfalz informiert unser Newsblog

Oberpfalz

Doch nun wird den Gruppierungen im Lockdown die Gelegenheit geboten, etwas Geld in die Vereinskassen zu spülen. Nachdem das 24-Stunden-Schwimmen der Wasserwacht-Ortsgruppe Neunburg vorm Wald heuer erneut ausfallen muss, gibt es stattdessen eine Schnelltest-Challenge für alle Vereine. BRK-Bereitschaft, Wasserwacht und Stadt Neunburg rufen dazu die Mitglieder aus den Gruppierungen in Stadt und Ortsteilen zur Teilnahme auf. "Holt eure Vereinskleidung aus den Schränken und meldet euch als Verein zu einem Schnelltest an." Teilnehmen können auch Vereine aus den Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg.

Am Samstag, 24. April, und am Sonntag, 25. April, können jeweils Termine zwischen 9 und 19 Uhr im Schnelltestzentrum in der Grundschul-Turnhalle (Ledererstraße 22) gebucht werden. Dabei gilt die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Ausnahmen sind Kinder bis 15 Jahre, die eine OP-Maske tragen können. Zum gebuchten Testtermin sollen die Mitglieder dann in ihrer Vereins-kleidung kommen – egal, ob in Jacke, T-Shirt oder Trikot. Es muss lediglich erkennbar sein, zu welchem Verein ein Testteilnehmer gehört.

Unter allen teilnehmenden Gruppen erhalten die Vereine mit den meisten Getesteten Geldpreise. Auf den Erstplatzieren warten 300 Euro, Platz zwei ist mit 200 Euro dotiert und die Gruppierung auf dem dritten Rang erhält 100 Euro. Zudem werden unter allen Teilnehmern – unabhängig vom Verein – noch mehrere Essensgutscheine in Höhe von 20 Euro für die Neunburger Gastronomie verlost. Die Preise sponsert die Stadt Neunburg vorm Wald.

Um an der Herausforderung teilzunehmen, muss sich jedes Vereinsmitglied im Internetportal unter www.etermin.net/coronatest im Testzentrum Neunburg anmelden und einen festen Termin samt Uhrzeit buchen. "Tragt bitte im Bemerkungsfeld direkt euren Verein und gegebenenfalls die Sparte ein", bitten die Organisatoren. Beim Testtermin selbst wird selbst nochmal Buch über die Teilnahme geführt. Es wird darauf hingewiesen, dass innerhalb der Test-Challenge die Teilnahme nur für einen Verein möglich ist.

Die Vorsitzenden der teilnehmenden Vereine werden im Vorfeld der Aktion gebeten, eine kurze Rückmeldung per E-Mail an teststelle.nen[at]kvsad[dot]de unter Angabe des Vereinsnamens zu senden. Dann ist es den Initiatoren möglich, für die beiden Tage eine Liste vorzubereiten. Die Namen der Teilnehmer müssen nicht gemeldet werden.

Hier geht's direkt zur Terminvereinbarung für einen Schnelltest

Hintergrund:

Stadt bietet Unternehmen Schnelltest-Schulung an

  • Die Aktion: Eine Schulung für Corona-Schnelltests bieten die Stadt Neunburg und der städtische Gesundheitsbeauftragte Maximilian Lang für Mitarbeitende in Unternehmen an. "Diese ist dringend notwendig, um die sichere Anwendung der Test zu gewährleisten und weitere Schnelltests beziehen zu können", heißt es in einer Pressemitteilung.
  • Anlass: Arbeitgeber sollen künftig verpflichtet werden, ihren Mitarbeitern, die nicht im Homeoffice arbeiten können, mindestens einmal pro Woche einen Schnell- oder Selbsttest anzubieten.
  • Wann: Die einstündige Schulung findet am Dienstag, 20. April, um 20 Uhr in Form einer Online-Schulung per Videokonferenz statt.
  • Anmeldung: Unternehmen können sich per Mail bei maximilian.lang[at]stadtrat-neunburg[dot]de melden. Anzugeben sind Name, Vorname, Geburtsdatum und Mailadresse des teilnehmenden Mitarbeiters. Nach Eingang der Anmeldung wird der Zugangslink zur Schulung verschickt.
  • Bestätigung: In Anschluss an die Schulung erhalten alle Teilnehmer eine ärztliche Bestätigung.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.