02.08.2020 - 09:17 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Hobby-Fotografin erwischt Albino-Reh bei Neunburg

Gut, dass sie beim abendlichen Spaziergang eine Kamera dabei hatte. Denn Annemarie Sander-Nißl hat in diesen Tagen bei Neunburg vorm Wald ein besonderes Reh fotografiert. Es ist schneeweiß.

Das schneeweiße Reh war friedlich am Grasen und die Hobbyfotografin konnte einige schöne Aufnahmen machen.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

„Ich habe jenseits des Feldes einen weißen Fleck erblickt und mit dem Zoomobjektiv meines Fotoapparats erkannt, dass es sich um ein Albino-Reh handelt,“ erzählt sie. Das Reh war friedlich am Grasen und die Hobbyfotografin konnte einige schöne Aufnahmen machen, bevor das Tier mit einem braunen Artgenossen davon sprang.

Für das Tier ist das strahlend weiße Fell gefährlich. „Es ist leichte Beute für Luchse und Wölfe, da es keine Tarnung hat“, erklärte der Trausnitzer Jäger Josef Gallitzendorfer bei einer ähnlichen Gelegenheit. Aber Jäger würden nicht auf das Reh anlegen, betonte er. Das habe mit einem speziellen Aberglauben zu tun, der wohl ins Reich des Jägerlateins zu verweisen ist.

Seltener Schnappschuss von weißem Reh

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.