03.03.2020 - 18:55 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

"Guide Michelin": Sterne-Regen über der Oberpfalz

Vier Sterne-Restaurants gibt es nun in der Oberpfalz, darunter das "SoulFood" in Auerbach. Hubert Obendorfer, Chef im "Eisvogel" freut sich über den zweiten Stern - vor allem für sein Team.

Hubert Obendorfer (hinten, Fünfter von links) freut sich mit seinem Team über den zweiten Michelin-Stern für sein Restaurant "Eisvogel" in Hofenstetten (Neunburg vorm Wald).
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

"Es bewegt schon sehr, es ist schon sehr verrückt", freut sich Hubert Obendorfer. Sein Restaurant "Eisvogel", das zum Landgasthof Birkenhof in Hofenstetten bei Neunburg vorm Wald (Kreis Schwandorf) gehört, erhält einen zweiten Michelin-Stern, eine der größten Auszeichnungen für Köche.

Der Michelin-Europa-Chef informierte Obendorfer, Inhaber des Birkenhofs und Küchenchef, am Dienstagvormittag per Telefon. Da war der Sternekoch gerade im Baumarkt. Der Franzose versuchte auf Englisch zu erklären, dass gleich der Restaurantführer "Guide Michelin" den zweiten Stern für den "Eisvogel" bekanntgeben wird. "Ich hab ihn nicht gut verstanden", gesteht der Neunburger. Er zweifelte, nicht veräppelt worden zu sein. Bis kurz darauf Toni Schmaus anrief. Der Chef des mit einem Stern bedachten "Storstad" in Regensburg war der erste Gratulant. Seitdem steht Obendorfers Handy nicht mehr still.

Nach Obendorfers erstem Stern 2008 habe Euphorie geherrscht. Dann habe die Küche darum gekämpft, ihn zu behalten. "Hat die Soße einen Punkt? Ist es das, was die Gäste wollen?", hätten sich der Küchenchef und seine Mitarbeiter ständig gefragt. Vor fünf Jahren haben sie sich dazu entschieden, sich einen zweiten Stern zu erkochen. Das bedeutete: "Gutes Personal und Geld für Top-Lebensmittel ausgeben." Die Rechnung für den Einkauf der Waren möchte Obendorfer gar nicht sehen.

Alfons Schuhbeck hat seinen Stern verloren - will ihn aber zurück

München

Das hat sich nun ausgezahlt. Wann der Restaurantkritiker zu besuch war, weiß der 55-Jährige nicht. Das Essen muss gefallen haben: Im neuen "Guide Michelin" wird der "Eisvogel" mit dem zweiten Stern versehen. "Ich bin so froh, dass wir ihn jetzt bekommen haben, für die Mannschaft - sonst fallen sie in ein Loch." Immer wieder lobt der Chef die Teamleistung, ist stolz auf seine beiden Stellvertreter Christian Schider und Sebastian Obendorfer (Sohn). 100 Mitarbeiter beschäftigt Hubert Obendorfer neben seiner Familie. 23 davon arbeiten in der Küche.

Der zweite Michelin-Stern, "das ist für uns ein ganz anderer Schritt", sagt der 55-Jährige. Denn der Birkenhof, ein Hotel mit mehreren Restaurants, werde nicht gesponsert, sagt der Inhaber und verweist auf Burg Wernberg in Wernberg-Köblitz. Die Privatklinik war früher ein Hotel mit preisgekrönter Küche, gepachtet von der Unternehmerfamilie Conrad aus Hirschau.

Zur Feier hat Sternekoch Hubert Obendorfer am Mittag fünf Magnum-Flaschen Champagner für sein Team geköpft. Eineinhalb Stunden wurde gefeiert, dann ging es zurück an die Arbeit. Eine "richtige Sause" findet in zwei Wochen statt.

Sie haben ihren Stern verteidigt: „Soulfood“-Inhaber Michael Laus und Christine Hess.
Info:

Die Sternerestaurants in der Oberpfalz

Der „Guide Michelin“ hat für das Jahr 2020 Sterne an 308 Restaurants vergeben. 255 Restaurants erhielten einen Stern (davon 29 neue Adressen), 43 haben nun zwei Sterne (7 neue) und 10 erhielten drei Sterne, die höchste Auszeichnung (ein neues). Die Sterne sind neben den Hauben, die der Restaurantführer Gault-Millau vergibt, die größte Auszeichnung für Köche. In der Oberpfalz dürfen sich die Köche dieser Häuser über Sterne freuen: „Eisvogel“ in Neunburg vorm Wald (zwei Sterne), „SoulFood“ in Auerbach (ein Stern), „Leos by Stephan Brandl“ in Bad Kötzting (ein Stern), „Storstad“ in Regensburg (ein Stern) und "Gregor's" in Rötz (ein Stern).

Auf der Internetseite des „Guide Michelin“ geben die Restaurantkritiker noch vier Empfehlungen für „Bib Gourmant“-Gasthäuser in der Oberpfalz ab. Diese Restaurants haben zwar noch keinen Stern erhalten, sind aber wohl auf dem besten Weg dorthin: „Wirtsstube“ und „Kaminstube“ des Landgasthofs Burkhard in Wernberg-Köblitz, „Esskunst“ in Schwarzenfeld und „Weißes Ross“ in Illschwang.

Der neue „Guide Michelin Deutschland 2020“ ist ab Freitag, 6. März, im Buchhandel erhältlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.