23.08.2021 - 15:37 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Bewährtes Neunburger VHS-Team geht in seine letzte Runde

Geschäftsführer Wolfgang Sonnleitner, Vorsitzender Markus Wondraschek und Schatzmeister Norbert Neuß (von links) übernehmen ihre Aufgaben noch für eine Wahlperiode. Rechts im Bild Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl.
von Externer BeitragProfil

Die alte Vorstandschaft ist zugleich die neue: Die Wahl stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Volkshochschule Neunburg.

Die geplanten Kurse und Vorträge wurden aufgrund er Corona-Krise im letzten Jahr fast nicht umgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der VHS. Vorsitzender Markus Wondraschek informierte die anwesenden Mitglieder, dass die Volkshochschulen 2020 und Anfang 2021 ein Betriebsverbot auferlegt bekommen haben, sodass die meisten Kurse, die geplant waren, ins Wasser fielen.

Schatzmeister Norbert Neuß zeigte in seinen von Corona beeinflussten Kassenberichten für 2019 und 2020 auf, dass jeweils ein Überschuss von rund 8000 Euro in beiden Jahren erzielt wurde. Dank der ehrenamtlichen Tätigkeit der Vorstandschaft war dies möglich.

Die Neuwahl war dann schnell abgeschlossen. Erster Vorsitzender bleibt Markus Wondraschek, Geschäftsführer ist Wolfgang Sonnleitner, Schatzmeister Norbert Neuß. Dem Kuratorium gehören Hermine Falk, Wilhelm Narnhammer, Renate Sonnleitner, Marianne Mandl und Birgit Wondraschek an, Kassenprüfer sind Michael Haßfurter und Ulrike Meixner.

Im Anschluss informierte Vorsitzender Markus Wondraschek, dass sich die Vorstandschaft für die aktuelle Periode zum letzten Mal zur Verfügung gestellt hat. Wondraschek und Sonnleitner machen ihre Tätigkeit schon 26 Jahre; Neuß bereits 28 Jahre.

Da die Vereinsführung mittlerweile so komplex geworden ist, wird es unumgänglich sein, diese Tätigkeiten professionell, also nicht mehr im Ehrenamt zu machen. Primär ist hier die Stadt gefordert, da die Erwachsenenbildung gesetzlich eine Pflichtaufgabe der Gemeinde ist. Dies bestätigte auch die anwesende Koordinatorin des Volkshochschulverbandes Schwandorf-Land, Carolin Schmuck, dem auch die VHS Neunburg vorm Wald angehört. Es müssten Wege gefunden werden, dass künftig die Erwachsenenbildung von hauptberuflichen Kräften betreut werde. Die Zweite Bürgermeisterin versicherte, dass sich um die Sache angenommen werde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.