21.08.2020 - 15:55 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Junger Mann verletzt sich bei Motorradunfall schwer und stirbt im Krankenhaus

Einen traurigen Höhepunkt in einer Reihe schwerer Motorradunfälle vom vergangenen Wochenende markiert der Unfalltod eines 21-jährigen Bikers am Freitag nahe Neukirchen. Er war bei Blechhof gegen ein Verkehrszeichen geprallt.

Mit einer 800er Kawasaki war der 21-jährige Mann am Freitagvormittag verunglückt. Er verstarb an seinen schweren Verletzungen im Amberger Klinikum.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Zwischen den Ortschaften Holnstein und Röckenricht kam es laut Angaben der Polizei am Freitagvormittag gegen 10 Uhr auf der Staatsstraße 2164 zu einem folgenschweren Motorradunfall. Dabei zog sich ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach schwerste Verletzungen zu, denen er später im Krankenhaus erlag.

Der junge Mann war mit seiner 800er Kawasaki auf der Staatsstraße von Holnstein in Richtung Röckenricht unterwegs. In dem kurvenreichen Streckenabschnitt beim Weiler Blechhof geriet der Biker in einer Rechtskurve wegen eines Fahrfehlers bei nicht angepasster Geschwindigkeit mit der Fußraste seiner Maschine auf den Asphalt. Er verlor dadurch die Kontrolle über sein Kraftrad und schleuderte nach links von der Fahrbahn in den Seitenraum. Während der junge Mann nach einem Zusammenprall mit einem Verkehrszeichen schwerstverletzt liegen blieb, prallte seine Maschine gegen die Hofmauer des dortigen landwirtschaftlichen Anwesens, wurde ausgehoben und blieb schließlich hinter der Mauer im Hofraum liegen.

Wie die Polizeiinspektion weiter meldet, versorgte ein Rettungsteam mit Notarzt aus Sulzbach-Rosenberg den Schwerstverletzten zunächst an der Unfallstelle, auch der Rettungshubschrauber Christoph 27 aus Nürnberg landete am Unfallort. Nach der Erstversorgung kam der junge Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Amberger Klinikum, wo er trotz aller Bemühungen des medizinischen Personals kurze Zeit später verstarb.

Zur technischen Hilfeleistung und Unterstützung der Polizei bei notwendigen Verkehrsmaßnahmen waren die Feuerwehren aus Neukirchen und Röckenricht an die Unfallstelle geeilt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Staatsstraße 2164 von 10.15 bis 12.15 Uhr total gesperrt werden.

Eher nebensächlich erscheint noch die Schadensbilanz dieses Verkehrsunfalls, die sich auf etwa 10 000 Euro beläuft.

Mehr Polizeimeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.