Mit dem Tandem von Neukirchen zu Neukirchen

Die Semesterferien von Tilman Jiménez Reichow und Malte Boßert stehen ganz im Zeichen ihrer Tandemtour durch ganz Deutschland. Neukirchen zu St. Christoph als Station darf dabei nicht fehlen.

"Herzlich willkommen in Neukirchen zu St. Christoph" heißt Bürgermeistern Marina Hirnet zusammen mit Altbürgermeister Albert Kick Tilman Jiménez Reichow und Malte Boßert (auf dem Tandem von links).
von Josef PilfusekProfil

Tilman Jiménez Reichow aus Dortmund und Malte Boßert aus Bonn wissen: „In Deutschland gibt es 46 Orte, die Neukirchen heißen. 10 Städte und 36 Ortsteile tragen diesen Namen.“ Bei ihrer Recherche sind sie auch auf Neukirchen zu St. Christoph gestoßen. Für ihre Semesterferien haben die beiden Studenten den ambitionierten Plan gefasst und reisen seit dem 14. August längs und quer von Neukirchen zu Neukirchen.

Start der ihnen bezeichneten „ungewöhnlichen Tour“ war in Neukirchen-Vluyn unweit ihrer Wohnorte in Nordrhein-Westfalen. Seitdem sind sie mit ihrem Tandem unterwegs. Endstation wird nach knapp 3400 Kilometern im nordfriesischen Neukirchen sein. „Wir haben bei unserer Tour bis dato nur positive Erfahrungen gemacht“, zieht das „Tandem“ eine erfolgreiche Zwischenbilanz. Das heißt: „In jedem Ort sind wir herzlich aufgenommen worden.“ Zuletzt war das in Neukirchen-Balbini.

In Neukirchen zu St. Christoph war es nicht anders. Tilman und Malte hätten sich ihren Worten zufolge zwar gerne mehr Zeit für jedes Neukirchen genommen, umso mehr freuten sie sich über den herzlichen Empfang durch Bürgermeisterin Marina Hirnet. Sie hatte mit Altbürgermeister Albert Kick am Ortsschild ein Trassierband gespannt. „Einfach durchfahren“, riet sie den Gästen. Diese genossen nach dem „Herzlich willkommen“ auch die Führung in der Pfarrkirche, bei der Kick einen Bogen von der Gründung bis heute spannte.

„Ganz ohne“ war Hirnet nicht zur Begrüßung gekommen. Sie überraschte das sportliche Duo mit einem Glaswappen der Gemeinde Georgenberg. „Jetzt haben wir Bayern durch“, ließen sie vor der Weiterfahrt wissen. Als nächste Station haben sie Neukirchen/Pleiße im sächsischen Landkreis Zwickau im Visier.

Im Übrigen begleiten Tilman und Malte ihre Reise mit einem Blog und einer Kolumne. „Wir haben schon sehr positive Rückmeldungen erhalten“, erzählen sie. „Und wir sind gespannt auf weitere abwechslungsreiche Erlebnisse auf unserer Abenteuerreise.“

"Herzlich willkommen in Neukirchen zu St. Christoph" heißt Bürgermeisterin Marina Hirnet zusammen mit Altbürgermeister Albert Kick Tilman Jiménez Reichow und Malte Boßert (auf dem Tandem von rechts).

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.