20.07.2021 - 11:00 Uhr
Neuenhammer bei GeorgenbergOberpfalz

Neuenhammer: Monika und Willybald Lang feiern goldene Hochzeit

Seit 50 Jahren sind Monika und Willybald Lang verheiratet. Nun feiern sie goldene Hochzeit. Auch im kirchlichen Bereich sind sie sehr engagiert.

Monika und Willybald Lang freuen sich über die Glückwünsche von Bürgermeisterin Marina Hirnet.
von Josef PilfusekProfil

Monika und Willybald Lang und die Kirche in Neuenhammer: Das ist eine vor Jahrzehnten eingegangene Verbindung, die nach wie vor Bestand hat. Seit 50 Jahren gilt das auch für die Ehe. Jetzt haben die beiden ihre goldene Hochzeit gefeiert.

Nach dem Gang zum Standesamt im Georgenberger Rathaus am 16. Juli 1971 war am Tag darauf in der Marienkirche in Neuenhammer die kirchliche Trauung. „Am gleichen Wochenende hat Martin Schultes seine Primiz gefeiert“, erinnern sich der 78-Jährige und seine sieben Jahre jüngere Frau im Gespräch mit Bürgermeisterin Marina Hirnet, die zum Jubeltag mit einem „Genusskistl“ gratulierte. Während Willybald nach seiner Ausbildung als Glasschleifer zum Maurer umschulte und den Beruf bei den Unternehmen Grötsch und Blödt GmbH bis zum Eintritt in den Ruhestand ausübte, war Monika, eine geborene Schwarz, in der Porzellanfabrik Seltmann und im Kabelwerk tätig. Als Dank für die anschließend über Jahrzehnte ausgeübte Pflege ihrer Schwägerin Berta Lang erhielt sie im Dezember 2017 für besonderes ehrenamtliches Engagement die Bayerische Verfassungsmedaille in Silber.

Das Ehrenamt steht bei den Eheleuten ganz oben. Willybald war langjähriger Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Neuenhammer und vom Kindesalter bis 1987 Mesner in Neuenhammer, Monika ist es seit inzwischen 2000. Nach wie vor ist sie in vielen Bereichen der Pfarrgemeinde im Einsatz, darunter als Lektorin und Kommunionhelferin oder im Katholischen Frauenbund. Dafür gab es bei der Feier der Kirchweih in Neuenhammer am Sonntag ein herzliches „Vergelt's Gott“. Zum Familienfest war Sohn Thorsten angereist.

In Weiherhammer vor den Traualtar

Weiherhammer

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.