22.06.2021 - 16:47 Uhr
NabburgOberpfalz

Pfarrei Nabburg feiert Mini-Altstadtfest zum Patrozinium

Der Spitalhof, umfunktioniert zum Biergarten, war der Schauplatz und bot die Kulisse für das Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde. Beim Frühschoppen bewies die "Nabburger Blasmusik" den Gästen mit zünftigen Weisen, dass sie nach der langen Zwangspause noch nichts verlernt hat.
von Sepp FerstlProfil

Die Nabburger Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer feierte ihren Pfarrpatron mit Gottesdienst im altehrwürdigen Dom und Biergarten im Spitalhof. Die Festmesse am Namenstag der Pfarrkirche war für Pfarrer Hannes Lorenz auch der angemessene Rahmen, um 12 neue Ministrantinnen und Ministranten in die Schar der "Minis" aufzunehmen (Bericht folgt).

Groß war die Freude der Gläubigen, der Gäste und ihrer Freunde darüber, dass ein kleines Stück Normalität, wenn auch mit Maske, zurückgekehrt ist. Da die Regeln für die Außengastronomie bis zu zehn Personen aus zehn Hausständen erlauben, an einem Tisch zu sitzen, wurde vom Jugendwerk-Wirt zusammen mit dem Pfarrgemeinderat ein entsprechendes Konzept ausgetüftelt.

Gastwirt Stefan Sauerer, seit 2019 Partner im Jugendwerk, betrieb diesen musikalischen Biergarten in Zusammenarbeit mit der Pfarrei. Fleißige Helfer hatten alles besten vorbereitet. Ein reichhaltiger Mittagstisch, sowie Spezialitäten vom Grill und Brotzeiten fanden reißend Absatz. Das Getränkeangebot des Jugendwerks zapfte der Männerverein. Den "Nabburger Messwein" sowie Eis für Groß und Klein gab es beim Pfarrgemeinderat. Kaffee und leckere Kuchen bot in bewährter Weise der Frauenbund an. Die Selbstbedienung im One-Way-System funktionierte reibungslos.

Das kulturelle Programm im Atrium eröffnete die "Nabburger Blasmusik" der Jugendblaskapelle unter Leitung von Markus Ferstl und spielte zünftig zum Frühschoppen auf. Nachmittags erfreuten die beiden katholischen Kindergärten St. Angelus und St. Marien mit musikalischen Beiträgen die Eltern und Gäste gleichermaßen. Im Anschluss sorgte das Trio "Winterleitn-Musi" gekonnt für die Unterhaltung der Besucher. Mit Biergartenmusik und Schlagern aus verschiedenen Jahrzehnten ließ Alleinunterhalter Franz Maunz den rundum gelungenen Festtag in bewährter Manier abends ausklingen.

Am Ende des Tages hatten viele Besucher die Möglichkeit ausgiebig genutzt, um in froher Runde gemütlich miteinander zu feiern - sehr zur Freude des Pfarrers und der vielen Helfer. Lange genug hatten ja alle auf das Feiern in Gemeinschaft verzichten müssen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.