06.06.2021 - 11:41 Uhr
NabburgOberpfalz

Fronleichnamsfeier im Nabburger Schlosshof

Die Pfarreigemeinde St. Johannes Nabburg feiert das Fronleichnamsfest mit Open-Air-Gottesdienst im Schlosshof und kleiner Prozession durch die festlich geschmückte Altstadt. Viele Menschen folgen der Einladung.

Nach dem festlichen Gottesdienst im Schlosshof spendete Pfarrer Hannes Lorenz dort am ersten Altar den eucharistischen Segen für die ganze Pfarrgemeinde und die Stadt Nabburg.
von Sepp FerstlProfil

Christen feiern nicht für sich allein, feiern nicht „im Verborgenen“, sondern sie geben aller Welt kund, was die Mitte ihres Glaubens und ihres Feierns ist – so auch in Nabburg. Die ganze Pfarrgemeinde war eingeladen zum feierlichen Fronleichnams-Gottesdienst im Schlosshof.

Zur Einhaltung der Corona-Vorgaben waren von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung Ordner eingesetzt worden. Vom Hauptportal der Kirche zogen Ministranten, Fahnenabordnungen, Kommunionkinder und die Geistlichkeit mit Pfarrer Lorenz und Pater Alfred zum Schlosshof, um dort Eucharistie zu feiern.

"Es geht nur um ein ganz unscheinbares Zeichen, weswegen sich an Fronleichnam die ganze Pfarrgemeinde festlich versammelt", begann Pfarrer Hannes Lorenz seine kurze Predigt. Ein Stück Brot stehe im Mittelpunkt, so selbstverständlich und alltäglich, dass es viele gerne übersehen würden. "Doch in diesem Brot erkennen wir Christus selbst, der uns in diesem unscheinbaren Zeichen sein Leben gibt." Weil in diesem Brot alle Zuversicht, Hoffnung und Lebenskraft zu finden sei, darum dürfe das Fronleichnamsfest und die damit verbundene Prozession nicht einfach ausfallen.

Anschließend formierte sich eine kleine Fronleichnamsprozession: Voraus gingen die Ministranten mit dem Kreuz, gefolgt von den Fahnenabordnungen der Vereine, den Erstkommunionkindern und Ministranten, dem Stadtrat mit Bürgermeister Frank Zeitler sowie den Vertretern der Pfarrgremien, stellvertretend für alle Gläubigen.

Die Prozession durch die festlich geschmückte Altstadt zog über die Schmiedgasse und den Markt wieder herauf zur Bücherei. Alle übrigen Gottesdienstbesucher waren eingeladen, vom Schlosshof gleich zur Pfarrbücherei zu kommen und sich dort wieder mit Abstand entsprechend zu versammeln.

Die festliche Feier gestalteten der Kirchenchor unter Leitung von Jonathan Brell und ein Blechbläser-Quintett der Jugendblaskapelle mit Dirigent Markus Ferstl musikalisch. Herrliche Blumenteppiche waren in liebevoller Arbeit, passend zu den Evangelien, entstanden.

Um ein Stück der Fronleichnamstradition, die im vergangenen Jahr ganz ausfallen musste, wieder aufleben zu lassen und den Festtag abzurunden, bot die Brudersdorfer Feuerwehr in Zusammenarbeit mit Frauenbund und Pfarrgemeinderat im Spitalhof „Bratwürschtl to go“ an. Die Feuerwehr Nabburg sorgte für die Verkehrsregelung.

Liveübertragung aus Waldsassen

Waldsassen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.