30.11.2018 - 12:17 Uhr
NabburgOberpfalz

Eltern der Oberpfälzer Realschulen vernetzen sich

Sie pflegen eine echte Erziehungs- und Bildungspartnerschaft: die Realschulen und deren Elternvertreter. An der Naabtal-Realschule traf sich die Landeselternvereinigung um sich besser zu vernetzen.

Der Vorstand der Elternvereinigung der Realschule ist nach der Neuwahl wieder komplett: Sabrina Dürr (2. v. rechts), Maria Torscht (2. v. links) und Hubert Ram (rechts) vertreten die Interessen der Eltern auf Bezirksebene. Das Vorstandsmitglied der Landeselternvereinigung Bayern Peter Gschrey (links) freut sich auf die Zusammenarbeit.
von Redaktion ONETZProfil

Elternvertreter aus den Realschulen der ganzen Oberpfalz fanden am Samstag den Weg nach Nabburg in die Naabtal-Realschule um für den Bezirk eine neue Elternvereinigung zu wählen. Als Hausherrin begrüßte die Direktorin Hannelore Reil-Heining neben den Elternbeiräten auch den stellvertretenden Landrat Arnold Kimmerl, die Ministerialbeauftragte Maria Kinzinger und die Schulleiter von zahlreichen Realschulen, die durch ihre Anwesenheit den hohen Stellenwert der Kooperation zwischen Schule und Elternhaus beweisen.

Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen sieht Reil-Heining die Realschule sehr gut aufgestellt, denn eine gute Beziehung zwischen Lehrern und Schülern, eine klare Strukturiertheit des Unterrichts und ein individuelles Feedback gehören schon immer zu deren Leistungsspektrum. Darüber hinaus ist die Schulart durch ihre starke Bindung an die Wirtschaft immer am Puls der Zeit, was in Zukunftsthemen wie der Digitalisierung, Personalisierung, Vernetzung und Demokratisierung einen echten Mehrwehrt darstelle.

Als Bezirksvertreterin der Oberpfalz im Landeselternverband der Realschule stellte Maria Torscht den Dachverband und seine Aufgaben vor. Im Rahmen einer echten Partnerschaft werden Schulungen organisiert, Stellungnahmen bei Änderungen von Schulordnungen vorgenommen und sich regelmäßig mit allen Entscheidungsträgern in der Bildungspolitik abgestimmt. Dass diese Arbeit durchaus Erfolge aufweisen kann, zeigen der Rückgang der Klassenstärken, die Einführung bedeutender Projekte und die Verbesserung der Lehrerversorgung.

In einem Fachvorträgen erläuterte Alexander Frey die "Kooperation Elternhaus und Schule" (KESCH) als wesentlichen Bestandteil einer tiefgreifenden Zusammenarbeit der beiden Bildungspartner zur besseren Entwicklung der Schüler. Dabei stellte er erprobte und innovative Projekte aus der Praxis vor.

Am Nachmittag stellte die Ministerialbeauftragte Maria Kinzinger aktuelle Entwicklungen in der Realschule vor. "Vor allem die Digitalisierung ist Herausforderung und Aufgabenfeld für die Zukunft und wesentlicher Bestandteil der modernen Gesellschaft", so Kinzinger. Dieser Entwicklung trage die Realschule mit zahlreichen zukunftsweisenden Projekten Rechnung. Im Modellprojekt "lernreich 2.0" sollen durch den Einsatz von E-Learning-Elementen im Unterricht neue Lernwege zur individuellen Förderung beschritten werden. Vor allem in den Naturwissenschaften sollen vorhandene Talente entdeckt und gefördert werden, was durch die gezielte Stärkung von MINT-Fächern gelingt. In Talentklassen können begabte Schüler in einer zusätzlichen Abschlussprüfung ihre Kompetenzen erweitern. Nach der Realschule bietet die Fachoberschule die Möglichkeit das Abitur zu erwerben und das ohne Umwege. Aber auch in der Schulverwaltung durch die Einführung einer erweiterten Schulleitung und bei der Integration von Migranten und Menschen mit Behinderung ist die Realschule zukunftsfähig.

Anschließend wählten die Elternbeiräte die Bezirksvertreter für den Landeselternverband. Sabrina Dürr von der Realschule Parsberg und Hubert Ram von der Realschule Vohenstrauß bilden zusammen mit Maria Torscht in Zukunft den neuen Vorstand. Für den Landesvorstand gratulierte Peter Gschrey und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.