06.11.2020 - 11:01 Uhr
MitterteichOberpfalz

Stadt Mitterteich und Krisenstab unterstützen örtliche Gastronomie

Sie werben für den Abhol- und Lieferservice der Mitterteicher Gastronomiebetriebe: Bürgermeister Stefan Grillmeier (Mitte) sowie vonseiten des Krisenstabs Robert Hoyer und Christiane Bleistein (mit Tochter Finnja).
von Josef RosnerProfil

Aufgrund der neuen bundesweiten Corona-Beschränkungen dürfen Gastronomiebetriebe seit Montag keine Gäste mehr bewirten, Speisen gibt es nur noch zur Abholung. Um den örtlichen Gastronomen zu helfen, sind die Stadt Mitterteich und der Krisenstab tätig geworden. "Mir ist es eine Herzensangelegenheit, der heimischen Gastronomie zu helfen", betonte Bürgermeister Stefan Grillmeier, der auch Vorsitzender des Gewerbefördervereins ist.

Alle Gastronomiebetriebe in der Stadt wurden angeschrieben und gebeten, nähere Auskünfte zu ihren Abhol- und Lieferdiensten zu geben und ihre Kontaktdaten zu übermitteln. Die Daten wurden gesammelt, in einer Liste zusammengestellt und auf der Homepage der Stadt (www.mitterteich.de) veröffentlicht. Neun Betriebe sind gelistet, das Angebot umfasst deutsche und bayerische Gerichte ebenso wie italienische, griechische und türkische Speisen. Die Stadt hat auch ein Schreiben verfasst, das zusammen mit dieser Liste an alle Haushalte geht. Die Kosten für die Postwurfsendung übernimmt die Stadt.

Bei einer Besprechung mit Christiane Bleistein und Robert Hoyer vom Krisenstab äußerte der Bürgermeister die Hoffnung, dass möglichst viele Bürger die Dienste der Gastronomen nutzen und somit zumindest ein Teil des sonst üblichen November-Umsatzes erwirtschaftet werden kann. Zu richten sind Bestellungen direkt an die Betriebe.

Stefan Grillmeier dankte den beteiligten Mitgliedern des Krisenstabs für die Ausarbeitung der Liste. Der Krisenstab sei eine "Ideenschmiede", wie Grillmeier festgestellt habe.

In Mitterteich gibt es seit kurzem einen Krisenstab

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.