04.11.2020 - 12:33 Uhr
MitterteichOberpfalz

Rathaus-Sanierung in Mitterteich: Neuer Schliff auch für den heiligen Nepomuk

Nach wie vor im Plan liegen die Sanierungs- und Umbauarbeiten am und im Historischen Rathaus in Mitterteich. Bei einer Baustellenbegehung gab es Neuigkeiten zu einigen Details und Informationen zu einem zusätzlichen Projekt.

von Josef RosnerProfil

Über den aktuellen Stand bei der Sanierung des Historischen Rathauses informierten am Dienstag bei einem Ortstermin Bürgermeister Stefan Grillmeier, Bauamtsleiter Thomas Grillmeier und Bautechniker Thomas Siller, der kürzlich neu in der Verwaltung begonnen hat. Im Außenbereich läuft noch bis Mitte November die Trockenlegung des Gebäudes. Dazu wurden nach der Freilegung der Mauern Dränage-Leitungen eingebaut, dann folgte das Auffüllen mit Sickerschotter. So soll künftig keine Feuchtigkeit mehr eindringen.

Lamberts-Glas aus Waldsassen

Presslufthammer-Getöse hallt innen durch das alte Rathaus. Teile des Innenputzes werden abgeschlagen, dazu werden Schlitze geschaffen für den Einbau neuer Elektro- und Sanitärleitungen. Noch heuer soll der Auftrag für die Holzfenster vergeben werden, zur Anwendung kommen soll Lamberts-Glas aus Waldsassen.

Nach dem Abschluss der Installationsmaßnahmen soll im neuen Jahr mit den Innenputzarbeiten begonnen werden. Im Frühjahr soll es mit der Dachstuhlsanierung losgehen. Für die Dacheindeckung wurden Biberschwanz-Ziegel gewählt. Zum Abschluss erhält das Gebäude einen neuen Außenputz. Ziel sei es, die Arbeiten wie geplant im Sommer 2021 abzuschließen - dann soll auch das traditionelle Mitterteicher Bürgerfest stattfinden, wie Bürgermeister Stefan Grillmeier hofft.

Mit Firmen zufrieden

Nichts geändert habe sich auch am veranschlagten Kostenrahmen. Grillmeier betonte bei der Begehung, dass versucht worden sei, so gut wie möglich regionale Firmen einzubinden. Mit den bisherigen Leistungen der Firmen zeigte er sich sehr zufrieden: "Sie leisten handwerklich eine gute Arbeit."

Wie der Bürgermeister informierte, soll im Zuge des Projekts auch die vor dem Historischen Rathaus stehende Statue des heiligen Nepomuk saniert werden. So solle für ein einheitliches Bild gesorgt werden. Die Kosten dafür stehen aber noch nicht fest, derzeit wird ein Angebot eingeholt.

So sah es auf der Baustelle im August aus

Mitterteich
Hintergrund:

Sanierung des Historischen Rathauses

  • Die Stadt Mitterteich gibt die Kosten für Sanierung und barrierefreien Umbau des Historischen Rathauses mit rund zwei Millionen Euro an.
  • Finanziert wird das Projekt mit Unterstützung von fünf Fördergeldgebern, die genaue Höhe des Eigenanteils ist noch offen. Anfang dieses Jahres hatte der damalige Bürgermeister Roland Grillmeier den Anteil der Zuschüsse an den Gesamtkosten auf rund 80 Prozent geschätzt.
  • Die Baumaßnahmen begannen im Juni dieses Jahres, bis Mitte November soll die Trockenlegung des Gebäudes beendet sein.
  • Alle Arbeiten des Sanierungsprojekts sollen im Sommer 2021 abgeschlossen sein.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.