16.09.2021 - 15:43 Uhr
MitterteichOberpfalz

Herzinfarkt bei Fahrt auf der Autobahn

Ein Autofahrer hat auf der A 93 zwischen Mitterteich und Pechbrunn einen Herzinfarkt erlitten. Sein Auto kam rechts von der Fahrbahn auf der Leitplanke zum Stehen. Die Autobahn war mehrere Stunden gesperrt.

Rettungskräfte reanimierten den 66-Jährigen und brachten ihn ins Klinikum Weiden.
von Externer BeitragProfil

Ein 66-Jähriger war am Donnerstag gegen 6.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der Autobahn A 93 in Richtung Hof unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Mitterteich-Nord kam - nach Angaben unbeteiligter Zeugen - das Fahrzeug plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke, informiert die Verkehrspolizeiinspektion Weiden. Dann fuhr der Pkw nach rechts in Richtung Grünstreifen. Aufgrund einer an der Stelle beginnenden Schutzplanke fuhr er auf sie auf und kam auf dieser zum Stehen. Andere Fahrzeugführer wurden in den Unfall nicht verwickelt. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe und setzten den Notruf ab.

Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits während der Fahrt einen Herzinfarkt erlitten hatte. Er wurde von den Rettungskräften vor Ort reanimiert und anschließend ins Klinikum Weiden gebracht. Aufgrund der länger andauernden Reanimation und der aufwendigen Bergung des Fahrzeugs von der Leitplanke herunter war die Autobahn bis 9.45 Uhr in Richtung Hof vollständig gesperrt. Der fließende Verkehr wurde an der Anschlussstelle Mitterteich-Nord ausgeleitet. Die Ausleitung und Sperrung der Fahrbahn wurde durch die Feuerwehren Mitterteich und Wiesau sowie die Autobahnmeisterei Windischeschenbach übernommen. Am Pkw und an den Schutzplanken entstand lediglich geringer Sachschaden, so die Polizei.

Unfallatlas Oberpfalz

Amberg

Ein tödlicher Motorradunfall ereignete sich am Dienstagvormittag bei Mitterteich

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.