07.08.2019 - 14:29 Uhr
MitterteichOberpfalz

Mit „Heimatshopping“ Einzelhandel stärken

Für mehr Attraktionen will der Gewerbeförderverein Mitterteich sorgen. In der jüngsten Vorstandssitzung in der „Petersklause“ beschlossen die Mitglieder, sich an der Aktion „Heimatshopping“ zu beteiligen.

Matthias Segerer (Mitte) von der IHK Regensburg stellte den Mitgliedern des Gewerbefördervereins die Aktion „Heimatshopping“ vor, die am 21./22. September in Mitterteich über die Bühne gehen wird. Vorsitzender Stefan Grillmeier (links) und sein Stellvertreter Holger Paschedag unterstützen diese Aktion vorbehaltlos.
von Josef RosnerProfil

Unterstützt wird die Aktion von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Regensburg, deren Bereichsleiter Matthias Segerer Einzelheiten vorstellte. Der Beschluss zur Teilnahme fiel einstimmig.

Stattfinden soll das „Heimatshoppen“ in Verbindung mit dem Kommunbrautag. Das bedeutet, dass die Aktion am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, in den teilnehmenden Geschäften über die Bühne geht. Insgesamt sind 25 Kommunen in der Oberpfalz dabei. Die teilnehmenden Geschäfte werden an beiden Verkaufstagen einheitliche Einkaufstaschen mit dem Logo „Heimatshopping“ verwenden. Jeder zehnte Einkäufer erhält einen Fünf-Euro-Gutschein des Gewerbefördervereins überreicht. Am verkaufsoffenen Sonntag, 22. September, werden die örtlichen Veranstalter zudem mit der IHK einen Infostand präsentieren.

Ziel ist es, das Einkaufen in der Heimat noch attraktiver zu machen und die Vorteile im Vergleich zu anonymen Großanbietern herauszustellen. Die Stärkung des Mitterteicher Einzelhandels hat sich der Gewerbeförderverein seit seiner Gründung 1980 auf die Fahnen geschrieben. Die teilnehmenden Geschäfte werden noch mitgeteilt.

Gewerbefördervereins-Vorsitzender Stefan Grillmeier zeigte sich im Gespräch mit Oberpfalz-Medien von dieser „Klasseaktion“ begeistert. Was sich alles mit regionalen Anbietern erreichen lasse, zeige die Aktion im Vorjahr mit einem Gutscheinsystem. . Grillmeier berichtete, dass damit ein Umsatz von 175000 Euro erreicht worden sei, der beim Mitterteicher Einzelhandel bleibe: „Dieses Geld floss nicht in den Internethandel, sondern blieb bei den Geschäftsleuten vor Ort.“ Der Vorsitzende sprach von einer großartigen Förderung für den Einzelhandel durch die Aktion "Heimatshopping". Dass der Gewerbeförderverein aktiv sei, habe erst das jüngste Marktplatzfest „Sommer in der Stadt“ mit weit über 2000 Besuchern bewiesen. „Wir feierten ein grandioses Fest bei bestem Wetter“, zog Stefan Grillmeier Bilanz. Dank zollte er den ehrenamtlichen Helfern und allen Gewerbetreibenden, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.