10.04.2019 - 12:15 Uhr
MitterteichOberpfalz

Expansion in früherer Fabrik

Ortsverband der Freien Wähler Mitterteich informiert sich über Praxis "Physio Fit".

Der Ortsverband der Freien Wähler Mitterteich informierte sich vor Ort bei „Physio Fit“ über das Unternehmen und das Berufsbild. Praxisinhaber Matthias Gradl (sitzend Mitte) hat das Unternehmen vor dreieinhalb Jahren gegründet und es bis zur heutigen Stärke ausgebaut. Nach weiteren Erweiterungen stehen der Praxis jetzt 800 Quadratmeter Gesamtfläche zur Verfügung.
von Josef RosnerProfil

Einen Besuch statteten die örtlichen Freien Wähler der Praxis "Physio Fit" in der früheren Porzellanfabrik ab. Matthias Gradl gründete sie vor dreieinhalb Jahren als Einmannbetrieb, inzwischen gehören sechs Therapeutinnen und Therapeuten sowie zwei Verwaltungskräfte zur Firma. Schrittweise wurde auf neun Behandlungsräume ausgebaut, nach der aktuell laufenden Erweiterung wird die Gesamtfläche 800 Quadratmeter betragen.

Beim Rundgang informierte Matthias Gradl, dass seine Praxis mit vielen Ärzten, Orthopäden und Chirurgen zusammenarbeite. Neben der chirurgischen, orthopädischen und sportspezifischen Betreuung in den eigenen Räumen, wo die verschiedensten Anwendungen stattfinden, darunter Lymphdrainage, Krankengymnastik und Sportphysiotherapie, sind die Angestellten im Lebenszentrum und bei der Lebenshilfe tätig. Pro Woche werden etwa 500 Behandlungen durchgeführt, dazu kommen noch Hausbesuche. Im vielfältig ausgestatteten Trainingsraum werden die Fußballer des SV Mitterteich und des SV Steinmühle sowie andere Sportler aus den Bereichen Eishockey, Kampfsport, Radsport, Tennis und Volleyball betreut. Weiter finden Yoga-Übungen mit einer externen Lehrerin sowie Reha, Sport- und Gruppenarbeit statt.

Auf Nachfrage erläuterte Matthias Gradl, dass die Ausbildung zum Physiotherapeuten drei Jahre dauert und ziemlich teuer sei. Eine Ausbildungsvergütung gebe es nicht. Stets gern gesehen seien Praktikanten, denn daraus rekrutiere sich der Nachwuchs, an dem es heute wie in vielen anderen Fachberufen mangele. Die Vergütung im Bereich der Physiotherapie sei im Gegensatz zu anderen Berufsbildern immer noch sehr gering, beklagte Gradl.

Im Namen der Freien Wähler bedankte sich Vorsitzender Ernst Bayer mit einem Geschenk für die äußerst informative Führung und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.