03.09.2020 - 12:30 Uhr
MitterteichOberpfalz

Ab sofort 30 km/h: Tempobeschränkung in Mitterteich tritt in Kraft

Jetzt gilt es: Auf der Strecke zwischen dem Ortseingang Waldsassener Straße und der Ampelkreuzung an der Färbersbrücke in Mitterteich beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit nur noch 30 km/h. Die Polizei hat Kontrollen angekündigt.

Bürgermeister Stefan Grillmeier, Hauptkommissar Manfred Liebl, Sachbearbeiterin Evi Häckl und Bauhofleiter Wolfgang Stark (von links) wiesen am Donnerstagvormittag auf die nun gültige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf der ehemaligen innerörtlichen Staatsstraße hin.
von Josef RosnerProfil

Voraussichtlich im Laufe des Freitags sollten die neuen Schilder enthüllt werden, hieß es noch Anfang der Woche. Nun ging es doch schneller: Seit Donnerstagmorgen gilt Tempo 30 auf der ehemaligen innerstädtischen Staatsstraße 2176. Dabei handelt es sich um die Strecke vom Ortseingang Waldsassener Straße über den Oberen und Unteren Markt und die Vorstadt bis hin zur Ampelkreuzung an der Färbersbrücke.

Anfang der Woche hat der Bauhof die Schilder aufgestellt

Mitterteich

Bürgermeister Stefan Grillmeier zeigte sich bei einem Pressetermin am Unteren Marktplatz glücklich, dass der entsprechende Beschluss des Stadtrates nun in die Tat umgesetzt wurde. Dass Tempo 30 nun schon seit dem Donnerstagmorgen gilt, begründete der Rathauschef mit dem Elan des Bauhof-Teams. "Die wollten halt schnell sein." Am Montag waren die Schilder vorerst noch abgedeckt aufgestellt worden, am Mittwoch hatten Mitarbeiter des Bauhofs auf Höhe des Friedhofs auch eine große 30-Markierung auf der Fahrbahn angebracht.

Mehr Sicherheit schaffen

Bei einer Besprechung im Rathaus erinnerte Stefan Grillmeier daran, dass es seit langem ein Ziel gewesen sei, mit der Übernahme der Staatsstraße und der Umwandlung in eine Ortsstraße den Verkehrsfluss zu verlangsamen. "Es geht um die Sicherheit", betonte der Bürgermeister und verwies vor allem auf Kinder und Senioren. Entlang der Strecke befänden sich der Kindergarten, das Seniorenheim und Bushaltestellen.

Dank zollte Grillmeier dem Bauhof für die schnelle Umsetzung der Maßnahme und Evi Häckl von der Stadtverwaltung für die Ausarbeitung des Beschilderungsplans. Als nächstes werde der Schwerlastverkehr aus der Innenstadt verbannt, wie der Stadtrat ebenfalls beschlossen hat. Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen dürfen dann nur noch die eingangs genannten Bereiche befahren, wenn sie im Lieferverkehr unterwegs sind oder ein Sonderausweis von der Stadt ausgestellt wurde. Die Schilder sind bereits eingetroffen, in den kommenden zwei Wochen sollen auch sie aufgestellt werden.

Kontrollen mit Laserpistole

Hauptkommissar Manfred Liebl von der Polizeiinspektion Waldsassen kündigte an, dass die Polizei die Beachtung der Geschwindigkeitsbegrenzung mit der Laserpistole kontrollieren werden. Auch die Kommunale Verkehrsüberwachung werde in dem Bereich im Einsatz sein. Liebl verwies auf den Bußgeldkatalog und die Sanktionen bei innerörtlichen Verstößen und machte deutlich, dass auch Fahrer aus dem Ausland belangt würden.

Der Stadtrat Mitterteich hatte die Verkehrsbeschränkungen im Juni beschlossen

Mitterteich
In der Waldsassener Straße auf Höhe des Friedhofs brachten die Bauhofmitarbeiter Willi Oppl (links) und Moritz Muck am Mittwochvormittag eine große Tempo-30-Markierung auf der Fahrbahn an.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.