12.09.2021 - 15:05 Uhr
Mimbach bei HahnbachOberpfalz

Corona-gerechter Kirwa-Tanz in Mimbach und Mausdorf ohne Moidl-Tausch

Das strahlende Oberkirwapaar 2021: Marlen Mägerl und Dominik Wendl.
von Externer BeitragProfil

Was hätte das für eine Kirwa werden können! Tolles Wetter, ausgelassene Stimmung, deftige Brotzeit, zünftige Kirwamusi und Besucher "on Maß" - aber wie überall sollte es auch in Mimbach und Mausdorf gemäßigter ablaufen.

Damit die Kirwa nicht ganz untergeht, entschloss sich die Dorfgemeinschaft zu einem Biergartenfest unter Corona-Auflagen. Am Samstag in aller Frühe trafen sich einige Burschen am Spielplatz, um ein Loch auszuheben. Mit dem Baum, den es aufnehmen sollte, kämpften derweil andere, um ihn ohne Flurschaden und Blessuren nach Hause zu schaffen. Die Moidl bereiteten inzwischen Kränze und Schmuck vor. Das Baumaufstellen, sonst mit Muskelkraft unter dem Kommando vom Mausberg-Fox üblich, erledigte dieses Mal der Bagger.

Beim Kirwagottesdienst freute sich Pfarrvikar Christian Preitschaft über den vollen Kirwastodl. Nach der Messe verbrachten Dorfbewohner und Kirwaleit einen gemütlichen Abend bei gemäßigter Musik und einem guten Plausch am Biertisch.

Moidl-Tausch war beim Tanz um den Baum am Sonntag nicht erlaubt, und so musste jede Kirwa-Matadorin mit ihrem "Tanzprofi" bis zum Schluss durchhalten. Der Strauß machte die Runde bis zu Marlen Mägerl und Dominik Wendl, als die Musik stoppte und sie zum neuen Oberkirwapaar kürte. Eine anschließende spontane Baumversteigerung brachte noch etwas Geld in die Kirwakasse. Den Kirwaausklang bereicherte die Gebenbacher Blaskapelle mit einem Picknickkonzert.

Generationswechsel bei der Dorfgemeinschaft

Mimbach bei Hahnbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.