18.10.2021 - 15:24 Uhr
MantelOberpfalz

Prälat Johann Neumüller spendet in Mantel das Firmsakrament

Die Firmlinge in Mantel mit Domdekan Prälat Johann Neumüller, Pfarrer Thomas Kohlhepp und Pfarrvikar Robert Amandu.
von Autor HOKProfil

„Für 24 Firmlinge ist der große Tag der Firmung da“, freute sich Pfarrer Thomas Kohlhepp am Samstag im Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Mantel. Zu Beginn hießen zwei Firmlinge Prälat Johann Neumüller willkommen. Neumüller verglich die Firmung mit einem Spiele auf einem Fußballfeld. Für die 90 Minuten-Spiel brauche der Spieler einen langen Atem. Die Firmung benötige den Atem Gottes. Das Evangelium las Pfarrvikar Robert Amandu.

Prälat Neumüller erinnerte daran, dass die Jünger Jesu im Verborgen agiert hätten. Sie schlossen sich ein. Jesus brachte frischen Wind, er steckte sie an zum Handeln und Weiterführen, sie fühlten sich von Jesus begeistert. "Das sollt auch ihr sein, offen für den Geist, denn mit seiner Kraft wird er euer Leben erfüllen!" Der Domdekan legte jedem Jugendlichen, der vom Firmpaten begleitet wurde, die Hand auf. Die Salbung mit Chrisam erfolgt im Zeichen des Kreuzes, begleitet von den Worten "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den heiligen Geist, Jamira, Milena, Sarah, Martin, Emma, Cedric, Luca, Jannik, Louis, Oliver, Timo, Maximilian, Timo, Dennis, Stephanie, Paula, Elias, Dominik, Liliana, Nino, Max, Sebastian, Jonas, Michaela, Noah." Das Duo Raureif und Ludwig Reichl an der Orgel gestalteten die Musik.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.