11.11.2020 - 12:10 Uhr
MantelOberpfalz

Haufenweise Ärger in Mantel: Im Slalom um den Hundekot herum

Bürgermeister Richard Kammerer und eine Einwohnerin sind grantig. Auf einer Bürgersteiglänge von zehn Metern müssen die Fußgänger um acht Hundehaufen im Slalom herumspazieren.

Bürgermeister Richard Kammerer (links) zählt auf einer Gehsteiglänge von zehn Metern in der Weidener Straße acht Hundehaufen. Auch eine Einwohnerin, die regelmäßig über den Bürgersteig zum Supermarkt geht, beschwert sich, dass man Slalom laufen müsse, um nicht in den Dreck zu treten.
von Eva SeifriedProfil

Hundekot auf dem Bürgersteig, in öffentlichen Anlagen oder auf Privatgrundstücken sind immer ein Ärgernis. "Momentan nimmt das in der Weidener Straße wieder unmögliche Auswüchse an", sagt Bürgermeister Richard Kammerer. Er sah sich die Bescherung an und zählte auf einem Bürgersteig vor einem Anwesen auf einer Länge von zehn Metern acht Hundehaufen. Er appelliert an die Vernunft der Hundebesitzer, Kotbeutel zu benutzen. Es könne den Grundstücksanliegern nicht zugemutet werden, dass sie täglich die Gehsteige reinigen. Kammerer bittet die Bürger um verstärkte Aufmerksamkeit, damit die Übeltäter zur Rechenschaft gezogen werden können. Die oder der Verursacher sollten sich bewusst sein, dass eine Anzeige erhebliche Bußgelder nach sich ziehen könne, sagt er.

Eine Mantelerin beschwerte sich ebenfalls über die Bescherung. Man müsse schon Slalom laufen, um auf dem Gehsteig nicht in den Hundedreck zu treten. Und es bestünde sogar die Gefahr, darauf auszurutschen, wenn auch noch Blätter auf den Kothaufen lägen, meinte die Mantelerin.

Und Kammerer fügte an, dass sich Haus- und Gartenbesitzer gelegentlich beschweren, weil Hundebesitzer ihrer Vierbeinern erlauben, regelmäßig an Hecken das Bein zu heben. Dadurch gingen die Hecken kaputt und müssten für teures Geld ersetzt werden.

Was ist beim Gassigehen eigentlich erlaubt?

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.