Freie Fahrt zwischen Maiersreuth und Hardeck

Die jahrelangen Baumaßnahmen auf der Staatsstraße zwischen Waldsassen und Bad Neualbenreuth sind beendet. Auch das letzte erneuerte Teilstück zwischen Maiersreuth und Hardeck ist jetzt wieder befahrbar.

Bürgermeister Klaus Meyer freut sich über den Abschluss der Straßenbauarbeiten zwischen Maiersreuth (Bild) und Hardeck – allerdings hofft er, dass sich die Verkehrsteilnehmer auf der neuen und verbreiterten Fahrbahn an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten. Zum Bremsen animieren soll ein Tempomessgerät mit Anzeige.
von Josef RosnerProfil

Seit 2012 liefen Bauarbeiten auf der Staatsstraße 2175 zwischen Waldsassen und Bad Neualbenreuth. Abschnitt für Abschnitt wurde die Strecke erneuert, wobei auch die Fahrbahn verbreitert wurde. Das letzte betroffene Teilstück zwischen Maiersreuth und Hardeck wurde vor einigen Tagen für den Verkehr freigegeben. Die Arbeiten im Bereich Maiersreuth hatten schon 2017 begonnen, als die Brücke über den Muglbach für 700 000 Euro erneuert wurde. Später folgte der Straßenausbau auf einer 1,5 Kilometer langen Strecke, wofür Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro anfielen.

Auf der neu gebauten Ortsdurchfahrt in Maiersreuth gibt es eine Besonderheit

Maiersreuth bei Bad Neualbenreuth

Geschaffen wurden auch neue Geh- und Radwegabschnitte, hinzu kamen Verbesserungen an den Entwässerungseinrichtungen und die Verlegung von Versorgungsleitungen. An den Gesamtkosten beteiligte sich die Marktgemeinde Bad Neualbenreuth mit einem Eigenanteil von 130 000 Euro.

Bürgermeister Klaus Meyer zeigte sich jetzt glücklich, dass die Bauarbeiten auf dieser Staatsstraße nun endlich der Vergangenheit angehören. Meyer dankte dem Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach für die Planung und die Bauleitung sowie allen bauausführenden Unternehmen für die korrekte und termingerechte Fertigstellung.

Innerorts gilt in Maiersreuth weiterhin Tempo 50, außerorts zwischen Maiersreuth und Hardeck ist eine Geschwindigkeit von 70 km/h zulässig. Weil die neue und verbreiterte Fahrbahn dazu verleiten könnte, schneller zu fahren als erlaubt, installierte die Marktgemeinde ein Tempomessgerät mit Anzeige. Wie Bürgermeister Meyer mitteilte, werden die Geschwindigkeiten aufgezeichnet und danach analysiert.

Seit einigen Tagen wieder befahrbar ist die Staatsstraße zwischen Maiersreuth und Hardeck.
Das Brückenbauwerk über den Muglbach in Maiersreuth wurde schon 2017 erneuert.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.