30.06.2021 - 13:29 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Luhe-Wildenau bekommt neuen Solarpark

Bei Gelpertsricht ist eine weitere Freiflächenphotovoltaikanlage geplant. Auch eine Bürgergenossenschaft ist vorgesehen.

Östlich von Gelpertsricht, eingerahmt von einem Baumbestand auf der linken Grundstücksseite und einer Hecke an der westlichen Grundstücksgrenze zu den Häusern Gelpertsrichts hin, soll auf der großen, hellgrün erscheinenden Fläche die neue Photovoltaikanlage errichtet werden. Die Anlage Forsthof wird auf der grünen Fläche in der linken oberen Bildhälfte hinter dem Baumbestand gebaut. Dazwischen sind Anlagen des Golfclubs Schwanhof.
von Walter BeyerleinProfil

Östlich des Ortsteils Gelpertsricht soll eine zehn Hektar große Freiflächenphotovoltaikanlage entstehen. Der Marktrat befürwortete in seiner Sitzung einstimmig die dafür notwendige 10. Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung des dafür vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Damit verbunden sind auch die vorzeitige Behörden- und Bürgerbeteiligung. Die Errichtung des Solarparks Gelpertsricht soll laut Bürgermeister Sebastian Hartl analog des Vorhabens „Freiflächenphotovoltaikpark Forsthof“ erfolgen, Antragsteller und Planungsbüro sind identisch.

Ausdrücklich hob der Rathauschef hervor, dass sich die benötigte zehn Hektar große, bislang vom Eigentümer selbstbewirtschaftete Fläche auf einer einzigen Flurnummer befindet, die spätere Versiegelung der Fläche aufgrund der Bauweise der Anlage unter 0,1 Prozent liegt. Das beauftragte Planungsbüro trägt sämtliche Planungskosten. Das Marktoberhaupt sah in der Nähe des neuen Solarparks zum gleichartigen Vorhaben Forsthof eine enge Verbindung, so dass dann die Gesamtfläche der Freiflächenphotovoltaikanlagen rund 30 Hektar betrage.

Hartl stufte den euen Solarpark stuft als „absolute Aufwertung für den Arten- und Naturschutz" sowie als „Beitrag für die Energiewende“ ein. „Wenn wir es schaffen, Örtlichkeiten mit verträglichen Lösungen zu finden, sollten wir derartige Vorhaben unterstützen“, betonte der Bürgermeister. Er wies auch darauf hin, dass wieder die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung und des Markts in Form einer Bürgergenossenschaft gegeben sei.

Hier lesen Sie einen weiteren Bericht über die Marktratssitzung

Luhe-Wildenau

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.