26.11.2021 - 10:57 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Kein weiterer Solarpark für Luhe-Wildenau

Neben der Straße von Haslhöhe nach Sperlhammer wäre eine Freiflächen-Photovoltaikanlage geplant gewesen. Der Marktrat lehnt das Vorhaben jedoch ab.

Der Gehölzbestand links der Straße von Haslhöhe nach Sperlhammer müsste komplett beseitigt werden, um die Photovolatikanlage errichten zu können.
von Walter BeyerleinProfil

Der Marktrat hat die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage links neben der Straße von Haslhöhe nach Sperlhammer bei nur einer Befürwortung abgelehnt. Bürgermeister Sebastian Hartl zeigte den geplanten Standort auf einem Lageplan. Das Grundstück beschrieb er als „Wald mit Gehölzstruktur“ mit einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern. Die Verwaltung habe „ein Stück Bauchschmerzen“, betonte der Rathauschef. Mit dem Hinweis auf die Solarparks Forsthof und Gelpertsricht war Hartl überzeugt, dass der Markt seine „Hausaufgaben“ bezüglich Freiflächenphotovoltaikanlagen „mehr als erfüllt“ und damit seinen Beitrag zur Energiewende geleistet habe. Für das fragliche Grundstück fehle jedes Konzept einer naturverträglichen Bewirtschaftung, vor allem aber müsste der Baumbestand gerodet werden. Die Wortmeldungen aus dem Gremium unterstützten die Betrachtungsweise des Bürgermeisters.

  • Solarpark Forsthof

Daniel Leicht vom Ingenieurbüro "punctoplan" stellte die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange im Zuge der Auslegung der Planunterlagen zur 9. Änderung des Flächennutzungsplans vor. Damit wird die Möglichkeit der Aufstellung des Bebauungsplans für den Solarpark Forsthof geschaffen. Leicht berichtete, dass die Untere Naturschutzbehörde nach Standortalternativen gefragt habe. Bedenken seien aber nicht vorgebracht worden. „Das weitere Verfahren ist somit rechtssicher.“ Weitere Einwendungen habe es ebenfalls nicht gegeben. Die Verwaltung müss nun die Änderung des Flächenutzungsplans dem Landratsamt Neustadt zur Genehmigung vorlegen. Anschließend billigte der Marktrat den vorhabensbezogenen Bebauungsplan als Satzung. Zum weiteren Ablauf erklärte Leicht, dass mit dem Beginn der Arbeiten zur Errichtung der Photovoltaikanlage Mitte des nächsten Jahres zu rechnen sei.

  • Bauvoranfragen

Einstimmig erteilte der Marktrat das gemeindliche Einvernehmen zur Bauvoranfrage für den Neubau eines Bürogebäudes und einer Lagerhalle auf in Oberwildenau. Hier hatte der Bauwerber bereits vorgearbeitet und eine positive Stellungnahme des Kreisbaumeisters und zusätzlich ein Schallgutachten vorgelegt, das negative Auswirkungen auf die Nachbarschaft ausschließt. Ebenso einstimmig erteilte das Gremium das gemeindliche Einvernehmen zur Bauvoranfrage für den Neubau eines Wohnhauses mit Einliegerwohnung, Nebengebäude und Carport in Neudorf. Der gleiche Vorgang ergab sich für die Bauvoranfrage für die Erweiterung einesWohnhauses in Luhe. Grünes Licht gab es auch für die isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Kugelweiher“

  • Zuschuss für Luftfilteranlage

Bürgermeister Hartl berichtete, dass beim Markt ein Zuwendungsbescheid des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle für die Förderung beim Kauf von stationären raumlufttechnischen Anlagen einschließlich Zu- und Abluftventilatoren im Zusammenhang mit dem Neubau der Kinderkrippe Oberwildenau eingegangen ist. In Aussicht gestellt wird ein Zuschuss in Höhe von 59.200 Euro.

  • Hilfe bei Booster-Anmeldung

Günther Weiß (CWU) regte an, hilfsbedürftigen Menschen oder solchen Mitbürgern, die sich nicht zur Booster-Impfung anmelden können, behilflich zu sein. In seinem Wohnort Neudorf gebe es drei Bürger, die Hilfestellung leisten und im Bedarfsfall auch einen Fahrdienst übernehmen. Bürgermeister Hartl bittet deshalb alle Bürger mit entsprechenden Problemen, sich im Rathaus zu melden. Außerden dankte er den Luhe-Wildenauern noch für die sehr gute Teilnahme an der Online-Bürgerinformation als Ersatz für die Bürgerversammlung.

Überwältigende Teilnehmerzahl an der ersten Online-Bürgerversammlung in Luhe-Wildenau

Luhe-Wildenau

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.