21.08.2020 - 16:19 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

111 spannende Tage im Chefsessel

Genau 111 Tage ist Bürgermeister Sebastian Hartl beim Gespräch am Mittwoch im Amt. Das Fazit seiner bisherigen Arbeit ist positiv, wenngleich die Auswirkungen der Coronapandemie nicht vorhersehbar sind, aber bereits zum Nachdenken zwingen.

Sebastian Hartl ist einer der jüngeren Bürgermeister im Landkreis Neustadt. Seit 1. Mai 2020 ist er im Amt. Und: Er ist der erste hauptamtliche Bürgermeister des Marktes Luhe-Wildenau.
von Walter BeyerleinProfil

Einen Großteil seiner Arbeitszeit in den ersten 100 Tagen nach seinem Amtsantritt am 1. Mai hat Bürgermeister Sebastian Hartl mit der Einarbeitung in die laufenden und anstehenden Projekte verwendet, aber auch damit ausgefüllt, die Mitarbeiterinnen in Verwaltung und Bauhof kennenzulernen und sich mit deren jeweiligen Aufgaben auseinanderzusetzen. Weil er im Wahlkampf eine Verbesserung des Erscheinungsbildes der Marktgemeinde versprochen habe, seien viele kleine Maßnahmen prompt gefolgt, freut sich der Bürgermeister. So wehen am Rathaus und am Kreisverkehr der Staatsstraße bei Luhe die Fahnen, die Bäume in den Ortsstraßen werden bewässert, Blumenbeete auf öffentlichem Grund wurden erneuert. So werde in Neudorf der Dorfplatz jetzt regelmäßig gepflegt, in der Gesamtheit habe jeder Ortsteil seinen deutlich sichtbaren Mittelpunkt.

Es zeige sich aber jetzt, dass der Bauhof mit seinem Mähtrupp dringend einer Entlastung bedürfe, betont Sebastian Hartl. Die positiven Rückmeldungen der Bürger zu den Pflege- und Verschönerungsmaßnahmen seien aber die Bestätigung für die Richtigkeit der Arbeiten.

Viel Zeit sei bei den regelmäßigen Terminen wie beispielsweise für den Wasserleitungsbau in Oberwildenau oder für die Sanierung der Grundschule Luhe eingesetzt worden, um schlicht mit der jeweiligen Materie besser vertraut zu werden, betont der Bürgermeister. Gesprächsbedarf mit der Kirchenverwaltung und dem Kreisjugendamt bestand aber auch hinsichtlich des Kinderhauses Oberwildenau unter Berücksichtigung der Übernahme durch den Markt Luhe-Wildenau in Verbindung mit notwendigen Erweiterungen. Von seinem Vorgänger Dr. Karl-Heinz Preißer hat Sebastian Hartl die regelmäßige Abhaltung der Sprechstunden in Luhe und Neudorf übernommen, die erfreulicherweise auch genutzt werden.

Neuer Gemeindechef für 14 Ortsteile

Luhe-Wildenau

Ohne wenn und aber beherrscht die Coronapandemie das Leben in der Marktgemeinde, macht der Bürgermeister deutlich. Und er beugt in gewisser Weise auch möglichen Einschränkungen bei gemeindlichen Projekten vor. „Welche Auswirkungen hat Corona auf die Finanzen“, sei die Frage. Deshalb sei vorsichtig schon durchgerechnet worden, was bei den Einnahmen aus Gewerbesteuer, der Beteiligung an der Einkommenssteuer und der Umsatzsteuerbeteiligung fehlen werde. „Was können wir uns noch leisten, sind wir bereit Projekte zu schieben oder müssen wir uns mit der schon immer angedachten Kreditaufnahme finanziell versorgen“, sind laut dem Bürgermeister die wichtigsten Fragen.

Als kommende Großprojekte nennt Bürgermeister Hartl den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße nach Kohlberg, aber auch eine mögliche Senioreneinrichtung in der Marktgemeinde, zu der es bereits mehrere Gespräche gegeben habe. Ein weiteres Projekt mit kurzweiligem Stillstand wegen anstehender Fragen zur finanziellen Förderung sei die Errichtung des Feuerwehrgerätehauses Oberwildenau. Gesichert sei die Sanierung der Kläranlage mit Baubeginn im nächsten Jahr, erklärt das Marktoberhaupt. Aber auch hier wolle er seinen eigenen Vorgaben entsprechend die Bürger möglichst zeitnah über eventuell auf sie zukommende Beitragszahlungen informieren.

Fünf Fragen an Sebastian Hartl:

Das habe ich mir anders vorgestellt: Ich dachte, dass ich wesentlich mehr Abendtermine habe, auch Geburtstagsgratulationen, goldene Hochzeiten oder Jahreshauptversammlungen, was aber wegen Corona nicht möglich ist.

Mein größte Aufgabe wird sein: Das Miteinander in den vierzehn Ortsteilen zu fördern und zu stärken.

Viel Zeit investiere ich: In das Gespräch mit Bürgern und Unternehmen, um Lösungen von deren Problemen zu suchen.

Im Marktgemeinderat würde ich mir manchmal wünschen: Dass wir die fraktionsübergreifende Arbeit so fortführen, wie es in den ersten vier Sitzungen der Fall war.

Meine Familie schimpft manchmal: Weil ich viel und lange telefoniere, meine Familie aber steht immer hinter mir.

Seit 1. Mai 2020 ist Bürgermeister Sebastian Hartl im Amt. Er ist der erste hauptamtliche Bürgermeister des Marktes Luhe-Wildenau.
Zur Person: Sebastian Hartl:

Bürgermeister von Luhe-Wildenau, 38 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder, Mitglied der CSU.

Erster hauptamtlicher Bürgermeister des Marktes Luhe-Wildenau.

Zusammensetzung des Marktgemeinderates: CSU 6 Sitze, CWU Neudorf 3 Sitze, JU 2 Sitze, SPD 3 Sitze, Bürgerliste 1 Sitz, Freie Wähler 1 Sitz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.