02.05.2021 - 13:23 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauOberpfalz

Geld für gute Abschlüsse von der Gewargis-Stiftung

Seit 21 Jahren würdigt die Dr.-Gewargis-Stiftung herausragende schulische und sportliche Leistungen mit Preisgeldern. Die Übergabe der Preise war in der Vergangenheit immer am 10. April, dem Hochzeitstag des Stifterehepaares Dr. Albert und Isolde Gewargis.
von Walter BeyerleinProfil

Seit 21 Jahren würdigen Dr. Albert und Isolde Gewargis hervorragende Prüfungsabschlüsse und Zeugnisnoten von Schülern an weiterbildenden Schulen, von Auszubildenden, aber auch sportliche Höchstleistungen mit einem Geldpreis aus der von ihnen ins Leben gerufenen Dr.-Gewargis-Stiftung.

Der Marktgemeinderat hat in seiner nichtöffentlichen Sitzung am 15. April 2021 im Einvernehmen mit dem Stifter die Preisträger bestimmt. Über einen Preis von jeweils 300 Euro aus der Dr.-Gewargis-Stiftung können sich freuen: Felix Kauer, Gelpertsricht, Notenschnitt 1,75, Hans-Scholl-Realschule Weiden; Emma Hammer, Luhe, Notenschnitt 1,30, Elly-Heuss-Gymnasium Weiden; Kilian Vogl, Oberwildenau, Notenschnitt 1,75, Hans-Scholl-Realschule Weiden; Christoph Widmann, Oberwildenau, Notenschnitt 1,00, Fern-Uni Hagen, Masterarbeit; Rebecca Deinl, Oberwildenau, Notenschnitt 1,50, Qualifizierender Hauptschuleabschluss.

Aufgrund der Coronapandemie findet erneut keine Preisverleihung im Rathaus Luhe statt. Die Preisträger werden das Preisgeld per Post von den Stiftern erhalten. Bürgermeister Sebastian Hartl dankt dem Stifterehepaar für das Preisgeld. Zugleich beglückwünscht das Marktoberhaupt die Preisträger zu ihren hervorragenden Leistungen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.