04.06.2019 - 15:23 Uhr
Oberpfalz

Lieblingsorte machen glücklich

Bedeutsame Orte lösen verstärkte Gehirnaktivität aus - und damit Emotionen wie Freude und Zufriedenheit. Besuchen Sie einmal wieder die Orte, an denen Sie früher viel Zeit verbracht haben, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Eine schlichte Holzbank ist für manche Menschen ein Ort schönster Erinnerungen.
von Autor EWAProfil

"Mein Garten." "Der Steg am See." "Mein Lieblingscafé." "Der Biergarten mit den schönen Kastanien." "Der Strand, an dem ich meinen ersten Urlaub verbracht habe." "Mein Balkon." "Die alte Holzbank ganz oben auf dem Berg." Was antworten Sie, wenn Sie nach Ihrem Lieblingsort gefragt werden? Und breitet sich nun schon ein Lächeln in Ihrem Gesicht aus, wenn Sie an diesen denken? Kein Wunder: Eine Studie hat herausgefunden, dass uns Orte glücklicher machen als Dinge. Gelassenheit, Freude, Zufriedenheit, all diese Gefühle können unsere Lieblingsorte in uns hervorrufen.

Vielleicht erinnern Sie sich auch noch daran, wie Sie das letzte Mal verträumt in Erinnerungen schwelgten, als Sie zum Beispiel mal wieder auf der roten Bank im Park saßen, auf der Sie früher so viel Zeit mit Freunden verbrachten. Oder Ihr Handtuch auf dem Stückchen Sandstrand am See ausgebreitet haben, wo Sie in Ihrer Jugend genüsslich Ihre Ferien vertrödelten. Wie viel uns unsere Lieblingsorte wirklich bedeuten, das kann nun sogar wissenschaftlich belegt werden. Britische Forscher der gemeinnützigen Organisation "National Trust" befragten 2000 Menschen und verfolgten die Gehirnaktivitäten von insgesamt 20 Probanden.

Die Ergebnisse waren eindeutig: Die Bereiche des Gehirns, die unsere Emotionen verarbeiten, reagieren deutlich stärker auf von Orten ausgelöste Reize, als auf die von materiellen Dingen. Bedeutsame Orte lösen eine verstärkte Gehirnaktivität aus - und damit Emotionen wie Freude und Zufriedenheit. Denn Lieblingsorte sind weitaus mehr als einfach nur Orte. Sie sind auch die Gefühle, die wir haben, wenn wir uns an Ihnen befinden. Auch hier gab es bei der Studie interessante Ergebnisse: Rund zwei Drittel der Befragten gaben an, dass sie ihren Lieblingsort besonders schützen möchten, um ihn zu bewahren.

Und ganze 92 Prozent der Probanden wären sehr mitgenommen, wenn dieser Ort verschwinden würde. Besonders intensiv reagierten die Forschungsteilnehmer übrigens auf Orte in ländlichen Regionen. Stellen Sie sich nun einmal vor, Sie wären einer dieser Probanden gewesen: Auf welchen Ort hätten Sie ganz besonders reagiert? Welche Orte lieben Sie, mit welchem fühlen Sie sich besonders verbunden? Machen Sie doch dieses Wochenende mal wieder einen Ausflug und besuchen Sie einen Ihrer ganz persönlichen Lieblingsorte: Genießen Sie das Gefühl der Verbundenheit und des tiefen Glücks, das sich dort einstellt. Eine schöne Zeit am schönsten Ort der Welt, wo immer dieser für Sie auch sein mag. (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.