19.07.2021 - 13:46 Uhr
KulmainOberpfalz

Gemeinde Kulmain bei Büttrischwiesen am Ziel

Der Bebauungsplan Büttrischwiesen hat die Zielgerade erreicht. Bürgermeister Günter Kopp gab dem Kulmainer Gemeinderat das Ergebnis der erneuten Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange bekannt.

Keiner der Träger öffentlicher Belange hatte Einwände gegen die zweite Änderung des Bebauungsplanes Büttrischwiese (Bild).
von Bernhard KreuzerProfil

Der Gemeinderat hatte in seiner März-Sitzung die zweite Änderung des Bebauungsplanes Büttrischwiesen beschlossen. Im Mai wurden die Stellungnahmen behandelt, abgewogen und der Entwurf des Bebauungsplans entsprechend der gefassten Beschlüsse geändert. Es folgte eine nochmalige Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange. Von diesen "sind keine problematischen Stellungnahmen mehr eingegangen", informierte Bürgermeister Günter Kopp. Änderungen und Ergänzungen seien nicht mehr erforderlich.

Das Verfahren schloss der Gemeinderat mit einem Satzungsbeschluss ab, so dass die zweite Änderung durch Veröffentlichung in Kraft gesetzt werden kann. Die Verwaltung wurde vom Gremium beauftragt, die Satzung bekannt zu geben.

Kinderspielplatz Birkenbühl

Der Kinderspielplatz Birkenbühl ist angelegt. Mit dieser erfreulichen Meldung wartete der Rathauschef auf. Der Spielplatz ist mit einer Humusschicht versehen und wird demnächst angesät und gewalzt. Das Pflaster ist verlegt, die erforderlichen Fundamente sind betoniert und die Spielgeräte mit Sand und Kiesel als Aufprallschutz versehen worden.

Die Arbeiten, führte das Gemeindeoberhaupt aus, haben der Bauhof und das Montagsteam des Sportvereins Kulmain unter Leitung von Reinhard Kapustenski erledigt. Dem freiwilligen Arbeitstrupp des Sportvereins galt sein besonderer Dank. Demnächst, so kündigte Kopp an, erhält der Kinderspielplatz bei einer kleinen Feier seine kirchliche Segnung.

Im Raum für alle Kinderspielplätze der Gemeinde steht noch die Überprüfung der Bäume rund um die Anlagen. Um Unfälle zu vermeiden, werden sie auf ihre Standfestigkeit und auf die Gefahr herabfallender Äste hin überprüft. Ein Fachmann wird dazu beauftragt.

Bekanntgaben

Aus nichtöffentlichen Sitzungen informierte Bürgermeister Günter Kopp über den Erwerb eines Aufsitzmähers, RT 5112 Z, zum Bruttopreis von 3849 Euro bei der Firma Motorgeräte Pscherer, Bayreuth. Die sechs benötigten Abgasabsaug-Anlagen für die Feuerwehren liefert die Firma Ecovent aus Lübbecke zum Bruttopreis von 25 581 Euro.

Für die zusätzlich dritte Klasse der "Flexiblen Eingangsstufe" im neuen Schuljahr wurden Tische und Stühle im Wert von 2638 Euro bei den VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken in Tauberbischofsheim in Auftrag gegeben.

Der Gemeinderat bestätigte die Kommandantenwahl der Feuerwehr Oberwappenöst vom 3. Juli. Er berief Norbert Schlicht zum Kommandanten und Kevin Drechsler zu dessen Stellvertreter. Ebenso erhalten de Brandschützer drei Fenster und eine Tür wurden für den Anbau des Gerätehauses. Kosten: rund 2500 Euro.

Der Eichenprozessionsspinner habe schon wieder viele Bäume befallen, berichtete Bürgermeister Kopp. Der Maschinenring sei beauftragt worden, die Gespinste abzusaugen. Die bestehende Funkanlage am Armesberg werde erweitert, teilte der Rathauschef mit.

157 500 Euro hat die Gemeinde für den Unterhalt ihres Straßennetzes aus dem Kfz-Steuerverbund erhalten. Zu den förderfähigen Kosten von 1 682 000 Euro für die Generalsanierung der Schulturnhalle erhielt die Gemeinde eine erste Teilrate von 500 000 Euro. Die maximale Fördersumme beträgt 1 345 000 Euro.

Auch über das Bürgerhaus musste der Gemeinderat nochmals sprechen

Kulmain

"Der Winter kann kommen", so Bürgermeister Kopp. Das benötigte Streusalz wurde geordert. Über die Leistung der Quellen erkundigte sich Sybille Bayer (SPD). Wasserwart Tobias Schroll sagte, dass sich trotz des Regens die Schüttung der Quellen gegenüber den Wintermonaten nicht erhöht habe. Die erste Aktion im Ferienprogramm ist am 5. August. Jugendbeauftragter Manuel Griener (FW) kündigte weitere Informationen auf der Internetseite der Gemeinde sowie für Schule und Kindergarten an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.