24.06.2021 - 20:56 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Bei Bombenfund Straßensperrungen in Kümmersbruck

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Sollte am Samstag auf einem Grundstück am Ganghoferweg in Kümmersbruck tatsächlich eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden müssen, hätte das auch für den Verkehr starke Auswirkungen. Bis hinein nach Amberg.

Der Sperrkreis und die Umleitung, die in Kümmersbruck für den Verkehr eingerichtet wird, wenn am Samstag tatsächlich eine Bombe entdeckt wird und entschärft werden muss.
von Markus Müller Kontakt Profil

Ab 10 Uhr wird am Samstag in Kümmersbruck dort gegraben, wo der Boden bereits im August 2019 zweimal baugleiche 225-Kilogramm-Bomben freigab, die im Krieg nicht detoniert waren. Sollte das jetzt entdeckte Metallstück ebenfalls ein Blindgänger sein, wird in einem Umkreis von 500 Metern evakuiert, ehe sich ein Expertenteam an die Entschärfung der Bombe macht.

Für drei Stunden gesperrt

Laut Achim Kuchenbecker, dem Pressesprecher der Amberger Polizeiinspektion, muss dann auch die vielbefahrene Vilstalstraße durch Haselmühl und Kümmersbruck gesperrt werden, wahrscheinlich zwischen 13 und 16 Uhr. Auch alle Nebenstraßen sind abgeriegelt, es gibt aber eine Umleitung für den Verkehr innerhalb der Ortschaft.

Die Grabungen im Ganghoferweg beginnen um 10 Uhr, die Evakuierung, die auch das AWO-Heim umfasst, soll gegebenenfalls um 13 Uhr starten, die Entschärfung gegen 15 Uhr. Für sie ist etwa eine Stunde eingeplant.

Auf Radweg kein Durchkommen

In diesen drei Stunden ist auch der Vilstalradweg gesperrt, die Umleitung verläuft auf derselben Strecke wie diejenige für die Autos um den Sperrkreis herum.

Polizeisprecher Kuchenbecker appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, Kümmersbruck in dieser Zeit möglichst weiträumig zu umfahren. Ab 13 Uhr gilt: Was aus dem Süden das Vilstal heraufkommt, leitet die Polizei ab der Abzweigung Ebermannsdorf in Richtung B 85 um. Wer von Norden durch Amberg kommt, wird ab der Drahthammerkreuzung zur B 85 gelotst, um in Kümmersbruck keinen Verkehr mehr zu haben.

Wie der Plan von Gemeinde und Polizei für die Evakuierung aussieht

Amberg
Hintergrund:

Bombenentschärfungen am Ganghoferweg in Kümmersbruck

  • Erster Fall: 14. August 2019
  • Zweiter Fall: 19. August 2019
  • Dritter (möglicher) Fall: 26. Juni 2021

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.