19.01.2021 - 15:53 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

71-Jährige sitzt im Kalten: Richtig teurer Notdienst bringt Heizung nicht zum Laufen

Wenn im Winter die Heizung ausfällt, muss schnell ein Installateur her. Im Internet locken vermeintlich seriöse Notdienste mit Angeboten, die dann aber teuer werden. Die Amberger Polizei ermittelt in einem Fall - mit Betrugsverdacht.

Betrüger locken im Internet mit Angeboten.
von Caroline Keller Kontakt Profil

Die Heizung einer 71-Jährigen aus Kümmersbruck ist am Samstag, 16. Januar, ausgefallen, weshalb sie über eine Internetplattform einen Notdienst beauftragte. Sie hat dann Besuch von zwei Monteuren bekommen, die laut Polizeibericht die defekte Heizung zwei Minuten begutachteten und dann zum Ergebnis kamen, den "speziellen Defekt" nicht reparieren zu können.

Die Monteure baten die Frau auch sogleich zur Kasse. Sie bezahlte die Rechnung von 238 Euro per EC-Karte. Zwei Tage später stellte die 71-Jährige auf ihrem Kontoauszug fest, dass 500 Euro mehr abgebucht wurden.

Die Amberger Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Betrug. Die defekte Heizung reparierte letztendlich ein örtlicher Heizungsdienst.

In Sulzbach-Rosenberg hat ein Kamin gebrannt

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.